Arctostaphylos uva-ursi - Echte Bärentraube

Familie: Heidekrautgewächse - Ericaceae

Eurosibirisch-nordamerikanische Pflanze

"Waldpflanze"

Weltweit gibt es 60 "Arctostaphylos"-Arten; in "Rothmaler, Exkursionsflora von Deutschland, 2011" werden 2 Arten beschrieben.

Die Echte Bärentraube ist in Deutschland besonders geschützt!

Essbare Wildpflanze (Beeren)

2002: "County Flower of the United Kingdom" (County Aberdeenshire, Scotland, Bearberry, Naitve)

https://en.wikipedia.org/wiki/County_flowers_of_the_United_Kingdom

Heilpflanze

Uvae ursi folium, Bärentraubenblätter, sind vom Bundesgesundheitsamt mit einer Positiv-Monographie bedacht worden.

Siehe www.heilpflanzen-welt.de/buecher/BGA-Kommission-E-Monographien/

Hinsichtlich der Blätter besteht Verwechslungsmöglichkeit mit Preiselbeere und Buchsblättriger Kreuzblume.

Die Echte Bärentraube in der Fachliteratur

Die Echte Bärentraube hat im Lehrbuch der biologischen Heilmittel" (Bd. 11) von Gerhard Madaus (1938) untter dem Namen "Uva ursi" ein eigenes Kapitel.

Beschreibungen der Echten Bärentraube finden sich bei Jürgen Feder, 2014, und Paula Kohlhaupt, 1967 Band 1.

Die Echte Bärentraube ist laut www.floraweb.de Raupen-Futterpflanze für 2 Falterarten (davon eine monophag).

Eine Beschreibung und schöne Fotos der Echten Bärentraube findet man auf der italienischen Seite www.actaplantarum.org und auf der tschechischen Seite www.BioLib.cz.

Die Echte Bärentraube wird im Arzneipflanzenlexikon der Kooperation Phytopharmaka ausführlich beschrieben

 

(siehe www. arzneipflanzenlexikon.info).

 

 

Pharmazeutisches Wörterbuch, 4. Aufl. 1966:

27.04.2015
27.04.2015