Amaranthus spec. - Amarant-Arten

Familie: Amarantgewächse - Amaranthaceae

Weltweit gibt es 60 "Amarant"-Arten; in "Rothmaler, Exkursionsflora von Deutschland, 2011" werden 16 Arten mit einigen Unterarten und Bastard-formen beschrieben.

Laut "Rothmaler, Exkursionsflora von Deutschland, 2011" gibt es weltweit 60 Amarant-Arten; für Deutschland werden dort 16 Arten mit einigen Unterarten und Bastardformen beschrieben.

 

Die Amarant-Arten in der Fachliteratur

Steffen Guido Fleischhauer hat die Amarant-Arten in seine "Kleine Enzyklopädie der essbaren Wildpflanzen" von 2010 aufgenommen.

Claudia Ritter trägt in ihrem Buch "Heimische Nahrungspflanzen als Heilmittel. Gemüse, Früchte und Getreide - von Ackerbohne bis Zwiebel Pflanzenkunde, Heilanwendungen und Rezepte" von 2013 Wissenswertes über die Amarant-Arten zusammen.

 

Empfehlungen zur gehobenen kulinarischen Verarbeitung der Amarant-Arten findet man in Meret Bisseggers Buch "Meine wilde Pflanzenküche. Bestimmen, Sammeln und Kochen von Wildpflanzen", 6. Aufl. 2013.

Amaranthus retroflexus - Zurückgebogener Amarant

Ursprünglich evt. nordamerikanische Pflanze, Neophyt seit 1815

"Unkraut- oder Ruderalpflanze", "Neophyt"

20.08.2017 - Höri
20.08.2017 - Höri

Den Zurückgebogenen Amaranth kann man in Oberschwaben und am Bodensee häufig sehen.

Der Zurückgebogene Amarant in der Fachliteratur

 

Steffen Guido Fleischhauer hat den Zurückgebogenen Amarant in seine "Kleine Enzyklopädie der essbaren Wildpflanzen" von 2010 aufgenommen.

Originell und sachkundig befasst sich Jürgen Feder in seinem Buch "Feders Kleine Kräuterkunde" von 2017 mit kulinarischen und sonstigen Anwendungen des Zurückgebogenen Amarants (S. 218f).

Das deutsche Bundesamt für Naturschutz befasst sich auf seiner Seite www.neobiota.de über gebietsfremde und invasive Arten in Deutschland mit dem Zurückgebogenen Amarant.

Eine Beschreibung und schöne Fotos des Zurückgebogenen Amarants findet man auf der italienischen Seite www.actaplantarum.org und auf der tschechischen Seite www.BioLib.cz.

Laut www.floraweb.de liegen für den Zurückgebogenen Amarant keine Angaben zur Nutzung durch Schmetterlinge vor.

Amaranthus caudatus - Garten-Fuchsschwanz

Stammt aus Ostindien und dem tropischen Afrika, gilt in Deutschland als unbeständiger Neophyt

"Kulturpflanze"

Wuchsform: rosettenlos, sommerannuell

01.10.2017 - Bei Oberteuringen
01.10.2017 - Bei Oberteuringen

Den Garten-Fuchsschwanz sieht man in Oberschwaben vor allem in Gärten und auf ange-säten Blumenwiesen.

Der Garten-Fuchsschwanz in der Fachliteratur

 

Zahlreiche schöne Fotos und Informationen zum Garten-Fuchsschwanz findet man auf der tschechischen Seite www.BioLib.cz

Laut www.floraweb.de liegen für den Garten-Fuchsschwanz keine Angaben zur Nutzung durch Schmetterlinge vor.

01.10.2017 - Bei Oberteuringen
01.10.2017 - Bei Oberteuringen