Convolvulus spec. - Winde-Arten

Familie: Windengewächse - Convolvulaceae

Laut "Rothmaler, Exkursionsflora von Deutschland, 2011" gibt es weltweit 221 "Convolvulus"-Arten; für Deutschland wird dort 1 Art beschrieben.

Convolvulus arvensis - Acker-Winde

Ursprünglich eventuell südeuropäisch-westasiatisch

"Unkraut- oder Ruderalpflanze"

Namen

Englisch: Field Bindweed

Französisch: Liseron des champs

Italienisch: Vilucchio comune

22.07.2010 - Im eigenen Garten
22.07.2010 - Im eigenen Garten

Die Acker-Winde ist eine einheimische Pflanze und in Oberschwaben und nahezu in ganz Deutschland fast lücken- los verbreitet.

Sie wächst gern in Gärten, auf Äckern und in Weinbergen.

Symbolisches

Marianne Beuchert schreibt in "Symbolik der Pflanzen" über die symbolische Bedeutung der Winden (S. 345).

Rosemarie Gebauer, eine Diplombiologin, die sich auf botanisch-literarische Zusammenhänge spezialisiert hat, geht in ihrem sehr schön gestalteten  Büchlein  "Jungfer im Grünen und Tausendgüldenkraut. Vom Zauber alter Pflanzennamen" von 2015 in einem eigenen kleinen Kapitel der Frage nach, wie die Acker-Winde zu ihrem deutschen und lateinischen Namen gekommen ist und macht dabei auch auf botanische Besonderheiten aufmerksam.

Die Acker-Winde in der Fachliteratur

Auf seiner Internet-Seite www.kraeuter.ch stellt Ruedi Fischbacher das "Kräuterbuch von Jacobus Theodorus 'Tabernaemontanus" Anno 1625" Wort für Wort ins Netz. Darin gibt es ein Kapitel "Ackerwinde - Convolvulus" mit den ursprünglichen Abbildungen . Das sind interssante Einblicke in frühere Zeiten. Ich bin mir aber nicht sicher, ob sich das Kapitel tatsächlich auf die Acker-Winde im engeren Sinn bezieht.

Wolf-Dieter Storl, 2009:  in dem schön gestalteten Buch "Die Seele der Pflanzen. Botschaften und Heilkräfte aus dem Reich der Kräuter" schreibt er über die Acker-Winde das Kapitel 'Vom Schlänglein zum Drachen'.

Steffen Guido Fleischhauer hat die Acker-Winde in seine "Kleine Enzyklopädie der essbaren Wildpflanzen" von 2010 aufgenommen.

Eine Beschreibung der Acker-Winde findet sich bei Jürgen Feder, 2014.

In seinem Buch "Feders Kleine Kräuterkunde" von 2017 beschreibt Jürgen Feder die frühere medizinische Verwendung der Acker-Winde. Von einer kulinarischen Verwendung der Pflanze rät er ab wegen ihrer giftigen Inhaltsstoffe (S. 180f).

Eine Beschreibung und schöne Fotos der Acker-Winde findet man auf der italienischen Seite www.actaplantarum.org und auf der tschechischen Seite www.BioLib.cz.

Die Acker-Winde ist laut www.floraweb.de Raupen-Futterpflanze für 8 Falterarten.

 

Hunnius, Pharmazeutisches Wörterbuch, 4. Aufl. 1966:

24.05.2015 - In den Weinbergen von Birkweiler bei Landau
24.05.2015 - In den Weinbergen von Birkweiler bei Landau

Hinsichtlich der Blätter besteht Verwechslungsmöglichkeit mit Fallopia-Arten.

 

24.05.2015 - In den Weinbergen von Birkweiler bei Landau
24.05.2015 - In den Weinbergen von Birkweiler bei Landau


11.08.2019 - Abtei Mariastern-Gwiggen
11.08.2019 - Abtei Mariastern-Gwiggen
In meinem Herbarium von 1969
In meinem Herbarium von 1969


Convolvulus althaeoides - Eibischblättrige Winde

Fremdländische Pflanze

Heimat: Mittelmeergebiet und Kanaren

15.04.2015 - Griechenland
15.04.2015 - Griechenland


Die Eibischblättrige Winde in der Fachliteratur

Eine Beschreibung und schöne Fotos der Eibischblättrigen Winde findet man auf der italienischen Seite www.actaplantarum.org und auf der tschechischen Seite www.BioLib.cz.

Laut www.floraweb.de liegen für die Eibischblättrige Winde keine Angaben zur Nutzung durch Schmetterlinge vor.

14.01.2016 - La Gomera
14.01.2016 - La Gomera
14.01.2016 - La Gomera, hier in Nachbarschaft mit Wegerichblättrigem Natternkopf und Acker.Ringelblume
14.01.2016 - La Gomera, hier in Nachbarschaft mit Wegerichblättrigem Natternkopf und Acker.Ringelblume
14.01.2016 - La Gomera
14.01.2016 - La Gomera
18.02.2018 - Umgebung von Las Tricias, La Palma
18.02.2018 - Umgebung von Las Tricias, La Palma

Convolvulus tricolor - Dreifarbige Winde

Heimat: Mittelmeergebiet, Teneriffa, Gran Canaria

Fremdländische Pflanze

11.06.2016 - Botanischer Garten Universität Heidelberg
11.06.2016 - Botanischer Garten Universität Heidelberg

Die Dreifarbige Winde in der Fachliteratur

Eine ausführliche Monographie hat die Dreifarbige Winde in der "Enzyklopädie der Psychoaktiven Pflanzen. Botanik, Ethnopharmakologie und Anwendungen" von Christian Rätsch, AT-Verlag 2007

Zahlreiche schöne Fotos und Informationen zur Dreifarbigen Winde findet man auf der tschechischen Seite www.BioLib.cz

Laut www.floraweb.de liegen für die Dreifarbige Winde keine Angaben zur Nutzung durch Schmetterlinge vor.

11.06.2016 - Botanischer Garten Universität Heidelberg
11.06.2016 - Botanischer Garten Universität Heidelberg
11.06.2016 - Botanischer Garten Universität Heidelberg
11.06.2016 - Botanischer Garten Universität Heidelberg

Convolvulus fruticulosus - Kleinstrauchige Winde

Fremdländische Pflanze; endemisch auf El Hierro, La Palma und Teneriffa

18.02.2018 - Im Botanischen Garten des Besucherzentrums des Nationalparks Caldera de Taburiente, El Paso, La Palma
18.02.2018 - Im Botanischen Garten des Besucherzentrums des Nationalparks Caldera de Taburiente, El Paso, La Palma
18.02.2018 - Im Botanischen Garten des Besucherzentrums des Nationalparks Caldera de Taburiente, El Paso, La Palma
18.02.2018 - Im Botanischen Garten des Besucherzentrums des Nationalparks Caldera de Taburiente, El Paso, La Palma
18.02.2018 - Im Botanischen Garten des Besucherzentrums des Nationalparks Caldera de Taburiente, El Paso, La Palma
18.02.2018 - Im Botanischen Garten des Besucherzentrums des Nationalparks Caldera de Taburiente, El Paso, La Palma

Meine Winden nebeneinander (mit Blühmonaten)