Cardamine spec. II - Schaumkraut-Arten II

Cardamine trifolia - Kleeblatt-Schaumkraut, Dreiblättriges Schaumkraut

Mittel- und südosteuropäische Pflanze

"Waldpflanze"; auch Zierpflanze

Namen

Englisch: Trefoil cress

Französisch: Cardamine à trois folioles

Italienisch: Billeri a tre folglie, Cardamine trifoglia

Das Kleeblatt-Schaumkraut kommt in Deutschland nur zerstreut in den bayerischen Alpen und Voralpen vor. Neuerdings soll die Pflanze auch selten im Westallgäuer Hügelland auftreten.

19.11.2023; Botanischer Garten Universität Heidelberg
19.11.2023; Botanischer Garten Universität Heidelberg

Das Kleeblatt-Schaumkraut in der Fachliteratur

Eine Beschreibung und schöne Fotos des Kleeblatt-Schaumkrauts findet man auf der italienischen Seite www.actaplantarum.org und auf der tschechischen Seite www.BioLib.cz.

Steffen Guido Fleischhauer hat die Schaumkraut-Arten in seine "Kleine Enzyklopädie der essbaren Wildpflanzen" von 2010 aufgenommen.

19.11.2023; Botanischer Garten Universität Heidelberg
19.11.2023; Botanischer Garten Universität Heidelberg

Zum Kleeblatt-Schaumkraut habe ich bei Rothmaler, 2011, gefunden:

Blühmonate: April-Juni

Standorte: Sickerfrische, montane bis hochmontane Buchen- und Fichtenmischwälder, kalkhold

Häufigkeit: nur zerstreut in den bayerischen Alpen und Voralpen

Areal: submeridionales  bis südlichtemperat/montanes Europa, nur im gemäßigt ozeanischen Klima vorkommend (Stufe 3 auf der 10-stufigen pflanzengeographischen Kontinentalitätsskala)

Immergrün

Rosettenlos

Hemikryptophyt: Überdauerungsknospen in Höhe der Erdoberfläche

Staude

Kriechtriebe / oberirdische Ausläufer

Selbstausbreitung der Samen

Zeigerwerte: 

Vergesellschaftung: wächst in den Verbänden "Waldmeister-Buchenwälder" (V Galii odorati-Fagion; V Gal.-Fag.) und "Hartholz-Auenwälder" (V Alno-Ulmion; V Alno-Ulm.)

Cardamine yezoensis -

Fremdländische Pflanze; Heimat: Ost-Sibirien, Japan

05.05.2014 -  Botanischer Garten Berlin:

Meine Schaumkraut-Arten nebeneinander (mit Blühmonaten)