Chaerophyllum spec. - Kälberkropf-Arten

Familie: Doldenblütler- Apiaceae

Laut "Rothmaler, Exkursionsflora von Deutschland, 2011" gibt es weltweit 60 Kälberkropf-Arten; für Deutschland werden dort 6 Arten beschrieben.

Chaerophyllum hirsutum - Behaarter Kälberkropf

Europäische Pflanze

"Fettwiesenpflanze"

03.06.2016 - Im  Lochmoos bei Oberankenreute
03.06.2016 - Im Lochmoos bei Oberankenreute

In Oberschwaben ist der Behaarte Kälberkropf ver-breitet anzutreffen.

03.06.2016 - Im  Lochmoos bei Oberankenreute
03.06.2016 - Im Lochmoos bei Oberankenreute

Wenn man genau schaut, kann man hier erkennen, dass die Kronblätter bewimpert sind, was ein sicheres Erkennungszeichen für den Rauhaarigen Kälberkropf darstellt.

25.05.2018 - Rundweg um den Rösslerweiher
25.05.2018 - Rundweg um den Rösslerweiher
25.05.2018 - Rundweg um den Rösslerweiher
25.05.2018 - Rundweg um den Rösslerweiher

Der Behaarte Kälberkropf in der Fachliteratur

Wolf-Dieter Storl schreibt in seinem schön gestalteten Buch "Die Seele der Pflanzen. Botschaften und Heilkräfte aus dem Reich der Kräuter" von 2009 über den Behaarten Kälberkropf das Kapitel 'Im Einklang mit den Sonnenrhythmen'.

Eine Beschreibung und schöne Fotos des Behaarten Kälberkropfs findet man auf der italienischen Seite www.actaplantarum.org und auf der tschechischen Seite www.BioLib.cz.

Laut www.floraweb.de liegen für den Behaarten Kälberkropf keine Angaben zur Nutzung durch Schmetterlinge vor.

03.06.2016 - Im  Lochmoos bei Oberankenreute
03.06.2016 - Im Lochmoos bei Oberankenreute
03.06.2016 - Im  Lochmoos bei Oberankenreute
03.06.2016 - Im Lochmoos bei Oberankenreute
25.05.2018 - Rundweg um den Rösslerweiher
25.05.2018 - Rundweg um den Rösslerweiher
25.05.2018 - Rundweg um den Rösslerweiher
25.05.2018 - Rundweg um den Rösslerweiher
07.06.2015 - Im Lochmoos bei Oberankenreute
07.06.2015 - Im Lochmoos bei Oberankenreute

 

25.05.2018 - Rundweg um den Rösslerweiher
25.05.2018 - Rundweg um den Rösslerweiher

Chaerophyllum aureum - Gold-Kälberkropf

Europäische Pflanze

"Fettwiesenpflanze"

25.06.2011 - Bei Illerrieden (Kartierexkursion mit Helmut Herwanger)
25.06.2011 - Bei Illerrieden (Kartierexkursion mit Helmut Herwanger)

In Oberschwaben trifft man immer wieder auf den Gold-Kälberkropf. Er ist nur nicht ganz leicht zu erkennen, weil er von den Blättern her dem Wiesen-Kerbel ziemlich ähnlich sieht.

 

Die Blätter des Gold-Kälberkropfs haben aber einen würzigen, möhrenartigen Geruch.

 

 

25.06.2011 - Bei Illerrieden (Kartierexkursion mit Helmut Herwanger)
25.06.2011 - Bei Illerrieden (Kartierexkursion mit Helmut Herwanger)

Der Gold-Kälberkropf in der Fachliteratur

Laut www.floraweb.de liegen für den Gold-Kälberkropf keine Angaben zur Nutzung durch Schmetterlinge vor.

Schöne Fotos und Informationen zum Gold-Kälberkropf findet man auf der tschechischen Seite www.BioLib.cz

25.06.2011 - Bei Illerrieden (Kartierexkursion mit Helmut Herwanger)
25.06.2011 - Bei Illerrieden (Kartierexkursion mit Helmut Herwanger)
25.06.2011 - Bei Illerrieden (Kartierexkursion mit Helmut Herwanger)
25.06.2011 - Bei Illerrieden (Kartierexkursion mit Helmut Herwanger)
25.06.2011 - Bei Illerrieden (Kartierexkursion mit Helmut Herwanger)
25.06.2011 - Bei Illerrieden (Kartierexkursion mit Helmut Herwanger)
25.06.2011 - Bei Illerrieden (Kartierexkursion)
25.06.2011 - Bei Illerrieden (Kartierexkursion)
05.08.2011 - Im Flappachwald bei Ravensburg
05.08.2011 - Im Flappachwald bei Ravensburg
05.08.2011 - Im Flappachwald bei Ravensburg
05.08.2011 - Im Flappachwald bei Ravensburg
Am 20.08.2018 - Im Altdorfer Wald gepflückt
Am 20.08.2018 - Im Altdorfer Wald gepflückt

Chaerophyllum bulbosum - Rüben-Kälberkropf, Kerbelrübe

Stammt aus Südosteuropa und Westasien

"Kulturpflanze" (Flora Helvetica); gilt in Deutschland als einheimisch

Der Rüben-Kälberkropf ist für Vieh giftig!

09.06.2018 - Wegrand bei Kirchheim unter Teck
09.06.2018 - Wegrand bei Kirchheim unter Teck

Der Rüben-Kälberkropf kommt in Oberschwaben und überhaupt im Alpenvorland nicht vor. 

Ich habe die Pflanze zum ersten Mal bei Kirchheim unter Teck gesehen.

Der Rüben-Kälberkropf in der Fachliteratur

Steffen Guido Fleischhauer hat den Rüben-Kälberkropf in seine "Kleine Enzyklopädie der essbaren Wildpflanzen" von 2010 aufgenommen.

Sehr Interessantes rund um den Rüben-Kälberkropf findet sich bei Wolf-Dieter Storl, Bekannte und vergessene Gemüse. Ethnobotanik, Heilkunde und Anwendungen, AT Verlag, 3. Aufl. 2012. 

Zahlreiche schöne Fotos und Informationen zum Rüben-Kälberkropf findet man auf der tschechischen Seite www.BioLib.cz

Der Rüben-Kälberkropf ist laut www.floraweb.de  Raupen-Futterpflanze für 1 Falterart.

09.06.2018 - Wegrand bei Kirchheim unter Teck
09.06.2018 - Wegrand bei Kirchheim unter Teck
09.06.2018 - Wegrand bei Kirchheim unter Teck
09.06.2018 - Wegrand bei Kirchheim unter Teck

Meine Kälberkropf-Arten nebeneinander (mit Blühmonaten)