Colutea arborescens - Gewöhnlicher Blasenstrauch

Familie: Schmetterlingsblütler - Fabaceae

Südeuropäische Pflanze

"Waldpflanze"

Rothmaler, 2011: für Vieh giftig

Laut "Rothmaler, Exkursionsflora von Deutschland, 2011" gibt es weltweit 28 "Colutea"-Arten; für Deutschland wird dort 1 Art beschrieben.

Laut Sebald/Seybold/Philippi, „Die Farn- und Blütenpflanzen Baden-Württembergs Band 3, 1992“, kommen in Europa 4 Arten vor, von denen nur Colutea aborescens bis Baden-Württemberg vordringt und in der südlichen Oberrheinebene seine nördliche Verbreitungsgrenze erreicht. Weiter nördlich wachsende Exemplare stammen aus Anpflanzungen oder Verwilderungen von Anpflanzungen.

16.05.2016 - Im Hinterland von Überlingen
16.05.2016 - Im Hinterland von Überlingen

Der Gewöhnliche Blasen-strauch ist mir im Mai 2016 im Hinterland von Überlingen zum ersten Mal aufgefallen. In Oberschwaben soll er nicht vorkommen.

Der Gewöhnliche Blasenstrauch in der Fachliteratur

Eine Beschreibung und schöne Fotos des Gewöhnlichen Blasenstrauchs findet man auf der italienischen Seite www.actaplantarum.org und auf der tschechischen Seite www.BioLib.cz.

Der Gewöhnliche Blasenstrauch ist laut www.floraweb.de Raupen-Futterpflanze für 5 Tagfalter.

Der Gewöhnliche Blasenstrauch wächst in den Pflanzengesellschaften der "Xerothermen Eichenmischwälder"

(O Quercetalia pubescenti; O Querc. pub.) und im Verband "Xerothermgebüsche" (V Berberidion; V Berb.).

16.05.2016 - Im Hinterland von Überlingen
16.05.2016 - Im Hinterland von Überlingen
16.05.2016 - Im Hinterland von Überlingen
16.05.2016 - Im Hinterland von Überlingen
14.06.2022 - Ravensburg, Parkplatz beim Weststadtfriedhof
14.06.2022 - Ravensburg, Parkplatz beim Weststadtfriedhof