Cistus spec. - Zistrosen-Arten

Familie: Zistrosengewächse - Cistaceae

Bei "Rothmaler, Exkursionsflora von Deutschland, 2011"wird die Gattung "Cistus" nicht erfasst. "Flora Helvetica" beschreibt "Cistus salviifolius".

Cistus salviifolius - Salbeiblättrige Zistrose

Mediterrane Pflanze

"Trockenpflanze"

13.04.2015 - Griechenland, Chalkidiki, auf der Halbinsel Kassandra bei Sirivi
13.04.2015 - Griechenland, Chalkidiki, auf der Halbinsel Kassandra bei Sirivi

Die Salbeiblättrige Zistrose kommt im gesamten Mittel-meerraum vor, aber auch selten im Tessin. Ich bin ihr in Griechenland auf Chalkidiki be-gegnet.

Die Salbeiblättrige Zisrose in der Fachliteratur

Die Salbeiblättrige Zistrose wird von Peter und Ingrid Schönfelder in "Die neue Kosmos-Mittelmeerflora" von 2008 beschrieben.

Eine Beschreibung und schöne Fotos der Salbeiblättrigen Zistrose findet man auf der italienischen Seite www.actaplantarum.org und auf der tschechischen Seite www.BioLib.cz.

Montpellier-Zistrose - Cistus monspeliensis

Fremdländische Pflanze; Heimat: der gesamte Mittelmeerraum, Kanaren, Madeira; gilt in Deutschland als unbeständiger Neophyt

27.04.2016 - Insel Elba
27.04.2016 - Insel Elba

Ich habe zwar nicht heraus-gefunden, wo in Deutschland die Montpellier-Zistrose auftreten soll, aber sie wird bei floraweb.de als unbeständiger Neophyt geführt.

Auf der Insel Elba,  in der Toskana und in Griechenland habe ich sie im Bereich der Garigue häufig und in großen Beständen gesehen.

Die Montpellier-Zistrose in der Fachliteratur

Die Montpellier-Zistrose wird von Peter und Ingrid Schönfelder in "Die neue Kosmos-Mittelmeerflora" von 2008 beschrieben.

Eine Beschreibung und schöne Fotos der Montpellier-Zistrose findet man auf der italienischen Seite www.actaplantarum.org und auf der tschechischen Seite www.BioLib.cz.

28.04.2016 - Insel Elba
28.04.2016 - Insel Elba
28.04.2016 - Insel Elba
28.04.2016 - Insel Elba
01.05.2019 - Toskana, Halbinsel Monte Argentario
01.05.2019 - Toskana, Halbinsel Monte Argentario
12.04.2015 - Griechenland, Chalkidiki, Sithonia, bei Porto Koufo
12.04.2015 - Griechenland, Chalkidiki, Sithonia, bei Porto Koufo
12.04.2015 - Griechenland, Chalkidiki, Sithonia, bei Porto Koufo
12.04.2015 - Griechenland, Chalkidiki, Sithonia, bei Porto Koufo

Cistus albidus - Weißliche Zistrose

Fremdländische Pflanze; Heimat: SW-Europa, NW-Afrika

Namen

Englisch: Grey-leaved Rockrose, White-leaved Rockrose

Französisch: Ciste blanc, Ciste blanchâtre

Italienisch: Cisto bianco

29.04.2019 - Toskana, an der Etruskischen Riviera südlich von Rovignano
29.04.2019 - Toskana, an der Etruskischen Riviera südlich von Rovignano

Die Weißliche Zistrose in der Fachliteratur

Die Weißliche Zistrose wird von Peter und Ingrid Schönfelder in "Die neue Kosmos-Mittelmeerflora" von 2008 beschrieben.

Eine Beschreibung und schöne Fotos der Weißlichen Zistrose findet man auf der italienischen Seite www.actaplantarum.org und auf der tschechischen Seite www.BioLib.cz.

Meine Zistrosen nebeneinander (mit Blühmonaten)