Salix spec. - Weiden-Arten

(Leider stehe ich mit der Gattung Salix bis jetzt noch auf Kriegsfuß. Es gibt so viele Arten und Unterarten, die, zumindest für mich, schwer zu bestimmen sind.)

Familie: Weidengewächse - Salicaceae

Laut "Rothmaler, Exkursionsflora von Deutschland, 2011" gibt es weltweit 350-400 "Salix"-Arten; für Deutschland werden dort 38 Arten mit diversen Unterarten beschrieben.

Symbolisches

Über die symbolische Bedeutung der Weiden, die sich in der östlichen und der westlichen Welt stark unterscheidet, schreibt Marianne Beuchert in "Symbolik der Pflanzen" (S. 335-339).

Rosemarie Gebauer, eine Diplombiologin, die sich auf botanisch-literarische Zusammenhänge spezialisiert hat, befasst sich in ihrem sehr schön gestalteten  Büchlein  "“Frau Haselin und Drecksäck. Die wunderbare Welt unserer Bäume und Sträucher“ von 2016 damit, welche Rolle bestimmte Bäume und Sträucher in unserer Vergangenheit und in der Welt der Dichter und Maler, der Märchen und Sagen spielen. Dabei erklärt sie auch ihre verschiedenen Namen und außerdem  auf anschauliche Weise botanische Besonderheiten. 

Den Weide-Arten widmet sie darin ein eigenes Kapitel.

Die Weide in der Poesie

Die Weide in der Malerei

Paul Gauguin, Les saules, 1889, Nasjonalmuseet for kunsst, architekur og design, Oslo

Die Weide in der Fachliteratur

Verschiedene Weidearten, insbesondere Salix alba, Salix caprea, Salix purpurea, Salix nigra haben im Lehrbuch der biologischen Heilmittel" (Bd. 10) von Gerhard Madaus (1938) unter dem Namen "Salix" ein eigenes Kapitel.

Steffen Guido Fleischhauer hat die Weide-Arten in seine "Kleine Enzyklopädie der essbaren Wildpflanzen" von 2010 aufgenommen.

An der Bestimmung von einzelnen Arten der Gattung Salix versuche ich mich immer wieder, aber meistens komme ich damit nicht weit. Es gibt so viele Bastardformen, außerdem ist die Gattung zweihäusig und häufig erscheinen die Blüten vor den Blättern. Bei Rothmaler 2011 gibt es Be-stimmungstabellen für weibliche Zweige, männliche Zweige und blütenlose beblätterte Zweige. 

Salix caprea - Sal-Weide

Eurasiatische Pflanze

"Waldpflanze"

Die Sal-Weide steht In Baden-Württemberg auf Platz 35 der Liste der 100 häufigsten Pflanzenarten: www.flora.naturkundemuseum-bw.de/bestimmung.htm 

07.03.2010 - Oberhalb von Liebenau im Bodenseekreis
07.03.2010 - Oberhalb von Liebenau im Bodenseekreis

Die Sal-Weide in der Fachliteratur

Eine Beschreibung und schöne Fotos der Sal-Weide findet man auf der italienischen Seite www.actaplantarum.org und auf der tschechischen Seite www.BioLib.cz.

26.02.2019
26.02.2019
22.03.2016 - Bergatreute im Kreis Ravensburg
22.03.2016 - Bergatreute im Kreis Ravensburg
23.03.2011
23.03.2011

Die Blüte der Sal-Weide zeigt das Ende des Vorfrühlings an.

Die Sal-Weide im Gedicht

08.07.2012 - An der Schussen bei Weingarten
08.07.2012 - An der Schussen bei Weingarten
08.07.2012 - An der Schussen bei Weingarten
08.07.2012 - An der Schussen bei Weingarten

Salix alba - Silber-Weide

Eurasiatische Pflanze

"Waldpflanze"

1999: "Baum des Jahres"

Heilpflanze

Salicis cortex, Weidenrinde,  sind vom Bundesgesundheitsamt mit einer Positiv-Monographie bedacht worden:

www.heilpflanzen-welt.de/buecher/BGA-Kommission-E-Monographien/

Die Silber-Weide in der Fachliteratur

Verschiedene Weidearten, insbesondere Salix alba, haben im Lehrbuch der biologischen Heilmittel" (Bd. 10) von Gerhard Madaus (1938) unter dem Namen "Salix" ein eigenes Kapitel.

Dr. Claudia Urbanovsky beschreibt in Ihrem Buch "Der Garten der Druiden.Das geheime Kräuterwissen der keltischen Heiler" von 2008 die Silberweide als Kraftbaum der Kelten.

 

Steffen Guido Fleischhauer hat die Silber-Weide in seine "Kleine Enzyklopädie der essbaren Wildpflanzen" von 2010 aufgenommen.

Ein Portrait der Silber- und Purpurweide findet sich auf einer Internetseite der Forschergruppe Klostermedizin,

siehe www.welterbe-klostermedizin.de

Eine Beschreibung und schöne Fotos der Silber-Weide findet man auf der italienischen Seite www.actaplantarum.org und auf der tschechischen Seite www.BioLib.cz.

 

Hunnius, Pharmazeutisches Wörterbuch, 4. Aufl. 1966:

Salix purpurea - Purpur-Weide

Eurasiatische Pflanze

"Pionierpflanze in niedrigen Lagen"

Heilpflanze

Salicis cortex, Weidenrinde,  sind vom Bundesgesundheitsamt mit einer Positiv-Monographie bedacht worden:

www.heilpflanzen-welt.de/buecher/BGA-Kommission-E-Monographien/

03.04.2019 - Lochmoos
03.04.2019 - Lochmoos

Die Purpur-Weide in der Fachliteratur

Steffen Guido Fleischhauer hat die Weide-Arten in seine "Kleine Enzyklopädie der essbaren Wildpflanzen" von 2010 aufgenommen.

Ein Portrait der Silber- und Purpurweide findet sich auf einer Internetseite der Forschergruppe Klostermedizin,

siehe www.welterbe-klostermedizin.de

Eine Beschreibung und schöne Fotos der Purpur-Weide findet man auf der italienischen Seite www.actaplantarum.org und auf der tschechischen Seite www.BioLib.cz.

Die Purpur-Weide wird im Arzneipflanzenlexikon der Kooperation Phytopharmaka ausführlich beschrieben

(siehe www. arzneipflanzenlexikon.info).

 

Hunnius, Pharmazeutisches Wörterbuch, 4. Aufl. 1966:

Salix cinerea - Grau-Weide, Asch-Weide

Eurasiatische Pflanze

"Sumpfpflanze"

Die Grau-Weide in der Fachliteratur

 

Steffen Guido Fleischhauer hat die Weide-Arten in seine "Kleine Enzyklopädie der essbaren Wildpflanzen" von 2010 aufgenommen.

Eine Beschreibung und schöne Fotos der Grau-Weide findet man auf der italienischen Seite www.actaplantarum.org und auf der tschechischen Seite www.BioLib.cz.

Salix babylonica - Echte Trauer-Weide

Fremdländische Pflanze; Zentral-China, Kaukasus, Iran

21.09.2015 - Hohenheimer Gärten
21.09.2015 - Hohenheimer Gärten
21.09.2015 - Hohenheimer Gärten
21.09.2015 - Hohenheimer Gärten
21.09.2015 - Hohenheimer Gärten
21.09.2015 - Hohenheimer Gärten
21.09.2015 - Hohenheimer Gärten
21.09.2015 - Hohenheimer Gärten

Salix canariensis - Kanaren-Weide

Fremdländische Pflanze; Heimat: Kanaren, Madeira (endemisch)

17.01.2016 - La Gomera
17.01.2016 - La Gomera

Meine Weide-Arten nebeneinander (mit Blühmonaten)