Scirpus spec. - Simse-Arten

Familie: Riegrasgewächse, Sauergräser - Cyperaceae

Laut "Rothmaler, Exkursionsflora von Deutschland, 2011" gibt es weltweit eventuell 20 "Scirpus"-Arten; für Deutschland werden dort 4 Arten und 1 Bastardform beschrieben.

Scirpus sylvaticus - Wald-Simse, Flecht-Simse

Eurasiatische Pflanze

"Sumpfpflanze"

01.06.2019 - NABU-Exkursion im Lochmoos
01.06.2019 - NABU-Exkursion im Lochmoos

Die Wald-Simse ist in ganz Deutschland und auch in Oberschwaben weit verbreitet.

Die Wald-Simse in der Fachliteratur

Steffen Guido Fleischhauer hat die Simse-Arten in seine "Kleine Enzyklopädie der essbaren Wildpflanzen" von 2010 aufgenommen.

Zahlreiche Fotos der Wald-Simse findet man auf der tschechischen Seite www.BioLib.cz.

Die Wald-Simse ist laut www.floraweb.de Raupen-Futterpflanze für 1 Eulenfalter.

01.06.2019 - NABU-Exkursion im Lochmoos
01.06.2019 - NABU-Exkursion im Lochmoos
01.06.2019 - NABU-Exkursion im Lochmoos
01.06.2019 - NABU-Exkursion im Lochmoos

Scirpus radicans - Wurzelnde Simse

Eurasiatische Pflanze

"Sumpfpflanze"

21.07.2019 - Häcklerweiher
21.07.2019 - Häcklerweiher

Auf die Wurzelnde Simse hat mich Herr Tempel bei einer geführten Wanderung auf der Blitzenreuter Seenplatte auf-merksam gemacht. Es handelt sich um eine sehr selten gewordene, vom Aussterben bedrohte Pflanze, die in Oberschwaben nur noch am Federsee vorkommen soll.

Vielen Dank Herr Tempel für diesen Hinweis!

Die Wurzelnde Simse in der Fachliteratur

Steffen Guido Fleischhauer hat die Simse-Arten in seine "Kleine Enzyklopädie der essbaren Wildpflanzen" von 2010 aufgenommen.

Einige Fotos der Wurzelnden Simse findet man auf der tschechischen Seite www.BioLib.cz.

 

Laut www.floraweb.de liegen für die Wurzelnde Simse keine Angaben zur Nutzung durch Schmetterlinge vor.

21.07.2019 - Häcklerweiher
21.07.2019 - Häcklerweiher
21.07.2019 - Häcklerweiher
21.07.2019 - Häcklerweiher