Saxifraga spec. - Steinbrech-Arten

Familie: Steinbrechgewächse - Saxifragaceae

Laut "Rothmaler, Exkursionsflora von Deutschland, 2011" gibt es weltweit 370 "Steinbrech"-Arten; für Deutschland werden dort 20 Arten und einige Unterarten beschrieben.

Sebald u.a., Band 3, 1992 sprechen von rund 350 Arten, die in den gemäßigten bis arktischen Zonen der Nordhalbkugel vorkommen. In Europa kommen 119- 123 Arten vor, davon kamen ursprünglich 10 Arten in Baden-Württemberg vor, jetzt sind 2 bereits erloschen.

Alle Steinbrech-Arten sind in Deutschland besonders geschützt! (Ausnahme: Saxifraga tridactylites)

Saxifraga granulata - Knöllchen-Steinbrech

Europäische Pflanze

"Trockenpflanze"

Namen

Französisch: Saxifrage granulée

Italienisch: Sassifraga granulosa

Der Knöllchen-Steinbrech ist in Deutschland besonders geschützt!

Der Knöllchen-Steinbrech gehört zu den 2 Steinbrech-Arten, die in größeren Teilen Baden-Württembergs verbreitet sein sollen. In Oberschwaben kommt er nur selten in Donaunähe vor. Ich habe ihn in Baden-Württemberg noch nicht gesehen, aber schon oft in Thüringen und Sachsen.

Der Knöllchen-Steinbrech in der Fachliteratur

Der Knöllchen-Steinbrech hat im Lehrbuch der biologischen Heilmittel" (Bd. 10) von Gerhard Madaus (1938) ein eigenes Kapitel.

Eine Beschreibung des Knöllchen-Steinbrech findet sich bei Jürgen Feder, 2014.

Eine Beschreibung und schöne Fotos des Knöllchen-Steinbrechs findet man auf der italienischen Seite www.actaplantarum.org und auf der tschechischen Seite www.BioLib.cz.

Der Knöllchen-Steinbrech ist laut www.floraweb.de  Raupen-Futterpflanze für 1Falterart.

16.05.2017 - Sächsische Schweiz / Pfaffenstein
16.05.2017 - Sächsische Schweiz / Pfaffenstein
16.05.2017 - Sächsische Schweiz / Pfaffenstein
16.05.2017 - Sächsische Schweiz / Pfaffenstein
16.05.2017 - Sächsische Schweiz / Pfaffenstein
16.05.2017 - Sächsische Schweiz / Pfaffenstein

Saxifraga paniculata - Trauben-Steinbrech, Rispen-Steinbrech

Europäisch-nordamerikanische Pflanze

"Bergpflanze"

Namen

Englisch: White mountain saxifrage, Livelong saxifrage

Französisch: Saxifrage paniculée

Italienisch: Sassifraga alpina, Sassifraga panicolata

Der Trauben-Steinbrech ist in Deutschland besonders geschützt!

12.05.2019 - Botanischer Garten Universität Würzburg
12.05.2019 - Botanischer Garten Universität Würzburg

Der Trauben-Steinbrech kommt in Baden-Württemberg relativ verbreitet auf der Schwäbischen Alb vor. Südlich davon soll es noch ganz vereinzelte Vorkommen, auch in Oberschwaben, geben. 

Der Trauben-Steinbrech in der Fachliteratur

Eine Beschreibung und schöne Fotos des Trauben-Steinbrechs findet man auf der italienischen Seite www.actaplantarum.org und auf der tschechischen Seite www.BioLib.cz.

 

Laut www.floraweb.de liegen für den Trauben-Steinbrech keine Angaben zur Nutzung durch Schmetterlinge vor.

12.05.2019 - Botanischer Garten Universität Würzburg
12.05.2019 - Botanischer Garten Universität Würzburg

Saxifraga aizoides - Fetthennen-Steinbrech, Bach-Steinbrech

Arktisch-alpine Pflanze

"Bergpflanze"

Namen

Französisch: Saxifrage des ruisseaux

Italienisch: Sassifraga cigliata

Der Fetthennen-Steinbrech ist in Deutschland besonders geschützt!

29.08.2011 - In der Großfragant, Goldberggruppe, Kärnten
29.08.2011 - In der Großfragant, Goldberggruppe, Kärnten

Den Fetthennen-Steinbrech sieht man häufig und in großen Beständen, wenn man in den österreichischen Alpen unterwegs ist. Aber es soll sogar ein Vorkommen in meiner näheren Umgebung (bei Grünkraut) geben.

29.08.2011 - In der Großfragant, Goldberggruppe, Kärnten
29.08.2011 - In der Großfragant, Goldberggruppe, Kärnten


Der Fetthennen-Steinbrech in der Fachliteratur

Beschreibungen des Fetthennen-Steinbrechs finden sich bei Jürgen Feder, 2014, und Paula Kohlhaupt, 1967 Band 2.

Eine Beschreibung und schöne Fotos des Fetthennen-Steinbrechs findet man auf der italienischen Seite www.actaplantarum.org und auf der tschechischen Seite www.BioLib.cz.

Der Fetthennen-Steinbrech ist laut www.floraweb.de als Raupen-Futterpflanze für den Hochalpen-Apollofalter.

29.08.2011 - In der Großfragant, Goldberggruppe, Kärnten
29.08.2011 - In der Großfragant, Goldberggruppe, Kärnten

Hinsichtlich der Blätter besteht Verwechslungsmöglichkeit mit Sedum-Arten.

12.07.2015 - Auf dem Weg zur Mörzelspitze im Bregenzer Wald
12.07.2015 - Auf dem Weg zur Mörzelspitze im Bregenzer Wald


12.07.2015 - Auf dem Weg zur Mörzelspitze im Bregenzer Wald
12.07.2015 - Auf dem Weg zur Mörzelspitze im Bregenzer Wald


Saxifraga rosacea - Rasen-Steinbrech, Rosenblütiger Steinbrech

Nordwesteuropäische Pflanze

"Kulturpflanze" (Flora Helvetica)

Namen

Französisch: Saxifrage rose

Italienisch: Sassifraga rosaceae

Der Rasen-Steinbrech ist in Deutschland besonders geschützt!

06.05.2018 - Botanischer Garten Universität Potsdam
06.05.2018 - Botanischer Garten Universität Potsdam

In Oberschwaben kommt der Rasen-Steinbrech gar nicht vor, aber selten auf der Schwä-bischen Alb.

Der Rasen-Steinbrech in der Fachliteratur

Schöne Fotos des Rasen-Steinbrechs findet man auf der tschechischen Seite www.BioLib.cz.

Laut www.floraweb.de liegen für den Rasen-Steinbrech keine Angaben zur Nutzung durch Schmetterlinge vor.

06.05.2018 - Botanischer Garten Universität Potsdam
06.05.2018 - Botanischer Garten Universität Potsdam

Saxifraga cymbalaria - Zimbelkraut-Steinbrech

Fremdländische Pflanze; Heimat: O-Karpaten, SW-Asien, N-Afrika

Zierpflanze; Laut Floraweb in Deutschland in Einbürgerung befindlicher Neophyt

Der Zimbelkraut-Steinbrech ist in besonders Deutschland geschützt!

10.05.2013 -Botanischer Erlebnisgarten Altenburg
10.05.2013 -Botanischer Erlebnisgarten Altenburg

Der Zimbelkraut-Steinbrech kommt in Baden-Württemberg bisher nicht vor.

Der Zimbelkraut-Steinbrech in der Fachliteratur

Zahlreiche schöne Fotos und Informationen zum Zimbelkraut-Steinbrech findet man auf der tschechischen Seite www.BioLib.cz

10.05.2013 - Botanischer Erlebnisgarten Altenburg
10.05.2013 - Botanischer Erlebnisgarten Altenburg

Saxifraga bryoides - Moos-Steinbrech

Alpine Pflanze

"Bergpflanze"

Namen

Französisch: Saxifrage mousse

Italienisch: Sassifraga brioide

Der Moos-Steinbrech ist in Deutschland besonders geschützt!

04.09.2019 - Wallis, Bergstation Hohsaas "Weg der 18 Viertausender"
04.09.2019 - Wallis, Bergstation Hohsaas "Weg der 18 Viertausender"

Der Moos-Steinbrech kommt extrem selten im bayerischen Allgäu vor.

Der Moos-Steinbrech in der Fachliteratur

Eine Beschreibung und schöne Fotos des Moos-Steinbrechs findet man auf der italienischen Seite www.actaplantarum.org und auf der tschechischen Seite www.BioLib.cz.

Laut www.floraweb.de liegen für den Moos-Steinbrech keine Angaben zur Nutzung durch Schmetterlinge vor.

04.09.2019 - Wallis, Bergstation Hohsaas "Weg der 18 Viertausender"
04.09.2019 - Wallis, Bergstation Hohsaas "Weg der 18 Viertausender"
04.09.2019 - Wallis, Info-Tafel Bergstation Hohsaas
04.09.2019 - Wallis, Info-Tafel Bergstation Hohsaas

Saxifraga exarata ssp. exarata - Gefurchter Steinbrech

Mittel- und südeuropäische Pflanze

"Bergpflanze"

Namen

Englisch: Furrowed saxifrage

Französisch: Saxifrage sillonnée

Italienisch: Sassifraga solcata

12.05.2019 - Botanischer Garten Universität Würzburg
12.05.2019 - Botanischer Garten Universität Würzburg

Der Gefurchte Steinbrech kommt in Deutschland nicht vor. Laut Flora Helvetica kommt er in der Schweiz nur in den Südalpen vor.

Der Gefurchte Steinbrech in der Fachliteratur

Eine Beschreibung und schöne Fotos des Gefurchten Steinbrechs findet man auf der italienischen Seite www.actaplantarum.org und auf der tschechischen Seite www.BioLib.cz.

12.05.2019 - Botanischer Garten Universität Würzburg
12.05.2019 - Botanischer Garten Universität Würzburg

Saxifraga caespitosa - Polster-Steinbrech

Fremdländische Pflanze; Heimat: Arktisches und subarktisches Europa, Asien und N-Amerika

30.04.2014 - Botanischer Garten Berlin
30.04.2014 - Botanischer Garten Berlin


Der Polster-Steinbrech in der Fachliteratur

Zahlreiche schöne Fotos und Informationen zum Polster-Steinbrech findet man auf der tschechischen Seite www.BioLib.cz

Meine Steinbrech-Arten nebeneinander (mit Blühmonaten)