Primula spec. - Primel-Arten

Familie: Primelgewächse - Primulaceae

Laut "Rothmaler, Exkursionsflora von Deutschland, 2011" gibt es weltweit 410 "Primula"-Arten; für Deutschland werden dort 10 Arten mit 2 Unterarten und 3 Bastardformen beschrieben.

Primula veris - Duftende Schlüsselblume, Echte Schlüsselblume

Mitteleuropäische Pflanze

"Trockenpflanze"

Namen

Englisch: Cowslip

Französisch:  Primevère du printemps

Italienisch: Primula odorosa

Schwäbisch: Badengga, Badengele

Die Primula veris ist in Deutschland geschützt!

2016: "Blume des Jahres"

2002: "County Flower of the United Kingdom":

County Northamptonshire, England, Cowslip, Native

County Surrey, England, Cowslip, Native

County Worcestershire, England, Cowslip, Native

https://en.wikipedia.org/wiki/County_flowers_of_the_United_Kingdom

Heilpflanze

Primulae flos, Schlüsselblumenblüten, und Primlulae radix, Primelwurzel, sind vom Bundesgesundheitsamt jeweils mit einer Positiv-Monographie bedacht worden:

www.heilpflanzen-welt.de/buecher/BGA-Kommission-E-Monographien/

Im Schwäbischen heißen die Duftende und die Hohe Schlüsselblume  "Badenga" oder "Badengele".

Symbolisches

Marianne Beuchert widmet der Primula veris in ihrem Buch "Symbolik der Pflanzen" ein eigenes kleines Kapitel (S. 275).

Rosemarie Gebauer, eine Diplombiologin, die sich auf botanisch-literarische Zusammenhänge spezialisiert hat, geht in ihrem sehr schön gestalteten  Büchlein  "Jungfer im Grünen und Tausendgüldenkraut. Vom Zauber alter Pflanzennamen" von 2015 in einem eigenen kleinen Kapitel der Frage nach, wie die Schlüsselblumen zu ihrem Namen gekommen sind und erzählt die entsprechenden Sagen.

Hinsichtlich der Blätter besteht Verwechslungsmöglichkeit u.a. mit der Wald-Schlüselblume.

Die Duftende Schlüsselblume in der Fachliteratur

Auch Hildegard von Bingen (1098 - 1179) hat über die Heilwirkung der Duftenden Schlüsselblume geschrieben (siehe Karl Heinz Reger, "Hildegard Medizin. Die natürlichen Kräuterrezepte und Heilverfahren der hl. Hildegard von Bingen", Orbis Verlag 1998).

Sebastian Kneipp erwähnt in seinem ersten  Werk "Meine Wasserkur" von 1886 die Blüten (mit Kelchen) der  Echten Schlüsselblume als Heil- mittel und empfiehlt sie zurTeebereitung für die Hausapotheke.

Die Duftende Schlüsselblume hat im Lehrbuch der biologischen Heilmittel" (Bd. 9) von Gerhard Madaus (1938) ein eigenes Kapitel.

Dr. med. Josef H. Kaiser schreibt in "Das große Kneipp-Hausbuch" von 1975 außerdem über die Heilwirkung der Wurzeln sowohl der Echten als auch derHohen Schlüsselblume.

Maria Treben empfiehlt die Duftende Schlüsselblume als Heilpflanze in ihrem umstrittenen Werk "Gesundheit aus der Apotheke Gottes".

Im „Feld- Wald- und Wiesenkochbuch, Kochuchverlag Heimeran, 1978 von Eve Marie Helm hat die Duftende Schlüsselblume ein eigenes Kapitel.

Pflanzenportraits der Duftenden Schlüsselblume finden sich auf den Internetseiten der Forschergruppe Klostermedizin, siehe www.klostermedizin.de und www.welterbe-klostermedizin.de

Steffen Guido Fleischhauer hat die Primel-Arten in seine "Kleine Enzyklopädie der essbaren Wildpflanzen" von 2010 aufgenommen.

Eine Beschreibung und schöne Fotos der Duftenden Schlüsselblume findet man auf der italienischen Seite www.actaplantarum.org und auf der tschechischen Seite www.BioLib.cz.

Die Duftende Schlüsselblume wird im Arzneipflanzenlexikon der Kooperation Phytopharmaka ausführlich beschrieben

(siehe www. arzneipflanzenlexikon.info).

 

Hunnius, Pharmazeutisches Wörterbuch, 4. Aufl. 1966:

09.04.2019 - Donautal beim Knopfmacherfelsen
09.04.2019 - Donautal beim Knopfmacherfelsen
04.05.2015 - Auf meiner Dachterrasse
04.05.2015 - Auf meiner Dachterrasse


15.08.2018 - Auf meiner Dachterrasse
15.08.2018 - Auf meiner Dachterrasse
In meinem Herbarium von 1969
In meinem Herbarium von 1969


26.03.2017 - Sipplingen
26.03.2017 - Sipplingen

Primula elatior - Hohe Schlüsselblume, Wald-Schlüsselblume

Mitteleuropäische Pflanze

"Waldpflanze"

Namen

Englisch: Oxlip, Paigles

Französisch:  Primevère élevée

Italienisch: Primula maggiore

Schwäbisch: Badengga, Badengele

Die Primula elatior ist in Deutschland geschützt!

2002: "County Flower of the United Kingdom" (County Suffolk, England, Oxlip, Naitve)

https://en.wikipedia.org/wiki/County_flowers_of_the_United_Kingdom

Heilpflanze

Primulae flos, Schlüsselblumenblüten, und Primlulae radix, Primelwurzel, sind vom Bundesgesundheitsamt jeweils mit einer Positiv-Monographie bedacht worden:

www.heilpflanzen-welt.de/buecher/BGA-Kommission-E-Monographien/

18.04.2010 - Im eigenen Garten
18.04.2010 - Im eigenen Garten

Im Schwäbischen heißen die Duftende und die Hohe Schlüsselblume  "Badenga" oder "Badengele".

Die Hohe Schlüsselblume in der Fachliteratur

Hildegard von Bingen (1098 - 1179) hat sich  mit der Wald-Schlüsselblume auseinandergesetzt, sie nennt sie "Himmelsschlüssel", 

www.welterbe-klostermedizin.de

Dr. med. Josef H. Kaiser schreibt in "Das große Kneipp-Hausbuch" von 1975 über die Heilwirkung der Wurzeln sowohl der Echten als auch der Hohen Schlüsselblume.

Steffen Guido Fleischhauer hat die Primel-Arten in seine "Kleine Enzyklopädie der essbaren Wildpflanzen" von 2010 aufgenommen.

Eine Beschreibung der Hohen Schlüsselblume findet sich bei Jürgen Feder, 2014.

Nach Apotheker M. Pahlow in "Das große Buch der Heilpflanzen", Weltbild-Verlag 2001, wirkt die Schlüsselblume besonders günstig bei der chronischen Bronchitis älterer Menschen, weil sie gleichzeitig auch entwässernd wirkt und so den Kreislauf entlastet. Die Wurzeln sollen viel mehr Wirkstoffe enthalten als die Blüten (S. 281f).

Zahlreiche schöne Fotos und Informationen zur Hohen Schlüsselblume findet man auf der tschechischen Seite www.BioLib.cz

Die Hohe Schlüsselblume wird im Arzneipflanzenlexikon der Kooperation Phytopharmaka ausführlich beschrieben

(siehe www. arzneipflanzenlexikon.info).

 

Hunnius, Pharmazeutisches Wörterbuch, 4. Aufl. 1966:

03.04.2019 - Lochmoos
03.04.2019 - Lochmoos
24.03.2019 - Im NSG Krottental-Karbach
24.03.2019 - Im NSG Krottental-Karbach
01.04.2012 - Bei der Rinkenburg
01.04.2012 - Bei der Rinkenburg
01.04.2012 - Bei der Rinkenburg
01.04.2012 - Bei der Rinkenburg

Hinsichtlich der Blätter besteht Verwechslungsmöglichkeit u.a. mit der Wiesen-Schlüsselblu-me.

 

10.05.2017 - Im Baienfurter Wald
10.05.2017 - Im Baienfurter Wald
In meinem Herbarium von 1969
In meinem Herbarium von 1969


Primula farinosa - Mehl-Primel

Arktisch-alpine Pflanze

"Sumpfpflanze"

Die Mehl-Primel ist in Deutschland geschützt!

Die Mehl-Primel in der Fachliteratur

Steffen Guido Fleischhauer hat die Primel-Arten in seine "Kleine Enzyklopädie der essbaren Wildpflanzen" von 2010 aufgenommen.

Eine Beschreibung und schöne Fotos der Mehl-Primel findet man auf der italienischen Seite www.actaplantarum.org und auf der tschechischen Seite www.BioLib.cz.

Primula auricula - Aurikel

Mittel- und südeuropäische Pflanze

"Bergpflanze"

Die Aurikel ist in Deutschland geschützt!

03.05.2010
03.05.2010

Die Aurikel in der Fachliteratur

Eine Beschreibung der Aurikel findet sich bei Paula Kohlhaupt, 1967 Band 1.

Steffen Guido Fleischhauer hat die Primel-Arten in seine "Kleine Enzyklopädie der essbaren Wildpflanzen" von 2010 aufgenommen.

Eine Beschreibung und schöne Fotos der Vielblütigen Weißwurz findet man auf der italienischen Seite www.actaplantarum.org und auf der tschechischen Seite www.BioLib.cz.

30.04.2010 - Im eigenen Garten
30.04.2010 - Im eigenen Garten
06.05.2016 - Botanischer Garten Adorf im Vogtland
06.05.2016 - Botanischer Garten Adorf im Vogtland
06.05.2016 - Botanischer Garten Adorf im Vogtland
06.05.2016 - Botanischer Garten Adorf im Vogtland

Hier als Relikt aus meiner vordigitalen Zeit: die einzige Primula auricula, die mir je in Natura begegnet ist. Im Bregenzer Wald auf dem Weg von Schönau Richtung Hoher Ifen. Im Hintergrund der Didamskopf.

Primula minima - Zwerg-Primel

Ostalpine Pflanze

"Bergpflanze"

Die Zwergprimel ist in Deutschland geschützt!

Die Zwerg-Primel in der Fachliteratur

Eine Beschreibung der Zwerg-Primel findet sich bei Paula Kohlhaupt, 1967 Band 1.

Steffen Guido Fleischhauer hat die Primel-Arten in seine "Kleine Enzyklopädie der essbaren Wildpflanzen" von 2010 aufgenommen.

Eine Beschreibung und schöne Fotos der Zwerg-Primel findet man auf der italienischen Seite www.actaplantarum.org und auf der tschechischen Seite www.BioLib.cz.

Primula rosea - Rosen-Primel

Fremdländische Pflanze; Heimat: NW-Himalaya, Kaschmir bis Afghanistan

In Deutschland Zierpflanze

06.05.2016 - Botanischer Garten Adorf im Vogtland
06.05.2016 - Botanischer Garten Adorf im Vogtland
06.05.2016 - Botanischer Garten Adorf im Vogtland
06.05.2016 - Botanischer Garten Adorf im Vogtland

Die Rosen-Primel in der Fachliteratur

Einige Fotos der Rosen-Primel findet man auf der tschechischen Seite www.BioLib.cz.

06.05.2016 - Botanischer Garten Adorf im Vogtland
06.05.2016 - Botanischer Garten Adorf im Vogtland

Primula aurantiaca

Fremdländische Pflanze; Heimat: China

06.05.2018 - Botanischer Garten Universität Potsdam
06.05.2018 - Botanischer Garten Universität Potsdam

Primula denticulata - Kugel-Primel

Fremdländische Pflanze; Heimat: Himalaja bis W-China; bei uns als Zierpflanze

06.05.2018 - Botanischer Garten Universität Potsdam
06.05.2018 - Botanischer Garten Universität Potsdam

Die Kugel-Primel in der Fachliteratur

Einige Fotos der Kugel-Primel findet man auf der tschechischen Seite www.BioLib.cz.

06.05.2018 - Botanischer Garten Universität Potsdam
06.05.2018 - Botanischer Garten Universität Potsdam

Primula frondosa - Laubreiche Primel

Fremdländische Pflanze; Heimat: Bulgarien; bei uns als Zierpflanze

06.05.2018 - Botanischer Garten Universität Potsdam
06.05.2018 - Botanischer Garten Universität Potsdam

Die Laubreiche Primel in der Fachliteratur

Einige Fotos der Laubreichen Primel findet man auf der tschechischen Seite www.BioLib.cz.

06.05.2018 - Botanischer Garten Universität Potsdam
06.05.2018 - Botanischer Garten Universität Potsdam

Primula pulverulenta - Szetschuan-Etagen-Primel

Fremdländische Pflanze; Heimat: China, Szetschuan; bei uns als Zierpflanze

06.05.2018 - Botanischer Garten Universität Potsdam
06.05.2018 - Botanischer Garten Universität Potsdam

Primula sieboldii - Siebolds Primel

Fremdländische Pflanze; Heimat: Japan, Korea, Amur, Mandschurei, N-Mongolei; bei uns als Zierpflanze

06.05.2018 - Botanischer Garten Universität Potsdam
06.05.2018 - Botanischer Garten Universität Potsdam

Siebolds Primel in der Fachliteratur

Einige Fotos der Laubreichen Primel findet man auf der tschechischen Seite www.BioLib.cz.

06.05.2018 - Botanischer Garten Universität Potsdam
06.05.2018 - Botanischer Garten Universität Potsdam

Meine Primeln nebeneinander (mit Blühmonaten)

Meine fremdländischen Primeln nebeneinander (mit Blühmonaten)