Lycopodium spec.- Bärlapp-Arten

Familie: Bärlappgewächse - Lycopodiaceae

Weltweit gibt es 50 "Bärlapp"-Arten; in "Rothmaler, Exkursionsflora von Deutschland, 2011" werden 2 Arten beschrieben.

Lycopodium annotinum - Sprossender Bärlapp

Eurosibirisch-nordamerikanische Pflanze

"Waldpflanze"

Der Sprossende Bärlapp ist in Deutschland geschützt!

Der Sprossende Bärlapp in der Fachliteratur

Maria Treben empfiehlt Bärlapp allgemein als Heilpflanze in ihrem umstrittenen Werk "Gesundheit aus der Apotheke Gottes".

Eine Beschreibung und schöne Fotos des Sprossenden Bärlapps findet man auf der italienischen Seite www.actaplantarum.org und auf der tschechischen Seite www.BioLib.cz.

Aus meinem Herbarium von 1969 (Nachtrag)
Aus meinem Herbarium von 1969 (Nachtrag)


Aus meinem Herbarium von 1969 (Nachtrag)
Aus meinem Herbarium von 1969 (Nachtrag)


Lycopodium clavatum - Keulen-Bärlapp

Weltweit verbreitet

"Waldpflanze"

Der Keulen-Bärlapp ist eventuell giftig!

Der Keulen-Bärlapp in der Fachliteratur

Der Keulen-Bärlapp hat im "Lehrbuch der biologischen Heilmittel" (Bd. 8) von Gerhard Madaus (1938)  unter dem Namen "Lycopodium" ein eigenes Kapitel.

Maria Treben empfiehlt Bärlapp allgemein als Heilpflanze in ihrem umstrittenen Werk "Gesundheit aus der Apotheke Gottes".

Eine Beschreibung des Keulen-Bärlapps findet sich bei Jürgen Feder, 2014.

Eine Beschreibung und schöne Fotos des Keulen-Bärlapps findet man auf der italienischen Seite www.actaplantarum.org und auf der tschechischen Seite www.BioLib.cz.

 

Hunnius, Pharmazeutisches Wörterbuch, 4. Aufl. 1966: