Lapsana communis - Rainkohl

Familie: Korbblütler - Asteraceae/Cichorioideae

Eurasiatische Pflanze

"Waldpflanze"

Namen

Englisch: Hawksbeard, Nipplewort

Französisch:  Lapsane commune

Italienisch: Lassana comune

Laut "Rothmaler, Exkursionsflora von Deutschland, 2011" gibt es weltweit 1-2 "Lapsana"-Arten; für  Deutschland wird dort 1 Art und 2 Unterarten beschrieben.

Der Rainkohl steht In Baden-Württemberg auf Platz 33 der Liste der 100 häufigsten Pflanzenarten: www.flora.naturkundemuseum-bw.de/bestimmung.htm

Der Rainkohl in der Fachliteratur

Steffen Guido Fleischhauer hat den Rainkohl in seine "Kleine Enzyklopädie der essbaren Wildpflanzen" von 2010 aufgenommen.

Rezepte zur gehobenen kulinarischen Verarbeitung des Rainkohls findet man in Meret Bisseggers Buch "Meine wilde Pflanzenküche. Bestimmen, Sammeln und Kochen von Wildpflanzen", 6. Aufl. 2013.

Originell und sachkundig befasst sich Jürgen Feder in seinem Buch "Feders Kleine Kräuterkunde" von 2017 mit kulinarischen und sonstigen Anwendungen des Rainkohls (S. 131f).

Eine Beschreibung und schöne Fotos des Rainkohls findet man auf der italienischen Seite www.actaplantarum.org und auf der tschechischen Seite www.BioLib.cz.

Hinsichtlich der Blätter besteht Verwechslungsmöglichkeit mit

Mauerlattich und Hasenlattich.