Myrrhis odorata - Süßdolde

Familie: Doldenblütler - Apiaceae

Mittel- und südeuropäische Pflanze

"Fettwiesenpflanze"

Laut "Rothmaler, Exkursionsflora von Deutschland, 2011" gibt es weltweit nur 1 "Myrrhis"-Art; sie wird dort für Deutschland  beschrieben.

Die Süßdolde in der Fachliteratur

Sehr umfassend informiert Gernot Katzer im Internet über die Süßdolde, besonders auch unter dem Aspekt der Etymologie und internationalen Verwendung inkl. Rezepten: gernot-katzers-spice-pages.com

Eine Beschreibung und schöne Fotos der Süßdolde findet man auf der italienischen Seite www.actaplantarum.org und auf der tschechischen Seite www.BioLib.cz.

Steffen Guido Fleischhauer hat die Süßdolde in seine "Kleine Enzyklopädie der essbaren Wildpflanzen" von 2010 aufgenommen.

Über die Süßdolde gibt es auf der Seite www.giftpflanzen.com von B. Bös ein eigenes Kapitel. 

In Bezug auf die Blätter gibt es Verwechslungsmöglichkeiten mit Kerbel und Kälberkropf.