Mutellina adonidifolia - Alpen-Mutterwurz, Alpen-Liebstock, Adonisblättrige                                       Mutterwurz

Auch: Ligusticum mutellina, Mutellina purpurea, Meum mutellina, 

Familie: Doldengewächse - Apiaceae

Mittel- und südeuropäische Pflanze

"Bergpflanze"

Namen

Französisch: Ligustique mutelline

Italienisch: Motellina delle Alpe

Laut "Rothmaler, Exkursionsflora von Deutschland, 2011" gibt es weltweit 3 Mutellina-Arten; für Deutschland wird dort 1 Art beschrieben.

12.05.2019 - Botanischer Garten Universität Würzburg
12.05.2019 - Botanischer Garten Universität Würzburg

In Deutschland kommt die Alpen-Mutterwurz nur in den Bayerischen Alpen, dem Bayrischen Wald und auf dem Feldberg im Südschwarzwald vor.

Die Alpen-Mutterwurz in der Fachliteratur

Zahreiche schöne Fotos der Alpen-Mutterwurz findet man auf der tschechischen Seite www.BioLib.cz.

Eine auch auf die Volksnamen eingehende Beschreibung der Alpen-Mutterwurz und ihrer Rolle im Volksleben findet sich auch bei Paula Kohlhaupt, 1967 Band 2. Danach gilt die Alpen-Mutterwurz als eine geschätztesten und verbreitetsten Futterpflanzen der Alpen.

Steffen Guido Fleischhauer hat die Alpen-Mutterwurz in seine "Kleine Enzyklopädie der essbaren Wildpflanzen" von 2010 aufgenommen.

Laut www.floraweb.de liegen für die Alpen-Mutterwurz keine Angaben zur Nutzung durch Schmetterlinge vor.