2021

22.09.2021

Endlich kenne ich jetzt auch das bekannte Pfeifengras der Streuwiesen. Gesehen beim Lindenberger Waldsee.

Molinia caerulea - Pfeifengras

12.09.2021

Auf der Blitzenreuter Seenplatte konnte man noch den "fleischfressenden" Wasserschlauch blühen sehen.

Utricularia australis - Südlicher Wasserschlauch

12.09.2021

Auf der Blitzenreuter Seenplatte habe ich eine Zerschlitztblättrige Brombeere gesehen, die eigentlich dort gar nicht wachsen sollte. Das war für mich ein Anlass, mich etwas näher mit der schwierigen Artengruppe "Rubus" zu befassen.

Rubus laciniatus - Zerschlitztblättrige Brombeere

12.09.2021

Auf der Blitzenreuter Seenplatte sind mir ganz unbekannte kugelige rote Früchtchen aufgefallen. Es handelt sich um den Fruchtstand des Gewöhnlichen Gilbweiderichs.

Lysimachia vulgaris - Gewöhnlicher Gilbweiderich

12.09.2021

Diesen auffälligen Doldenblütler-Fruchtstand habe ich erstmalig auf der Blitzenreuter Seenplatte gesehen. Es handelt sich um den Fruchtstand des Sumpf-Haarstrangs.

Peucedanum palustre - Sumpf-Haarstrang

12.09.2021

Dem Namen nach war mir das Savoyer Habichtskraut schon bekannt und jetzt habe ich es auf der Blitzenreuter Seenplatte entdeckt.

Hieracium sabaudum - Savoyer Habichtskraut

27.06.2021

Im NSG Warmtal auf der Schwäbischen Alb habe ich zum ersten Mal und in zahlreichen Exemplaren die Pyramiden-Spitzorchis gesehen. Mein Foto ist leider nicht in der Lage, das leuchtende Purpurrot dieser Pflanze wiederzugeben.

Anacamptis pyramidalis - Pyramiden-Spitzorchis

19.06.2021

An der Iller bei Ferthofen stand ich plötzlich vor einem noch nie gesehenen Doldenblütler. An den Blättern und Hüllblättern war diese Pflanze leicht zu identifizieren als:

Pleurospermum austriacum - Österreichischer Rippensame

13.06.2021

Endlich konnte wieder eine Nabu-Exkursion im Lochmoos stattfinden. Ulrike Plewa hat uns die Rispen-Segge gezeigt.

Carex paniculata - Rispen-Segge

10.05.2021

Endlich habe ich einmal den Frühlings-Enzian in voller Blüte gesehen (im NSG Digelfeld auf der Schwäbischen Alb bei Hayingen).

Gentiana verna - Frühlings-Enzian

10.05.2021

Zum ersten Mal habe ich in Deutschland eine Gewöhnliche Kugelblume in der Natur gesehen (im NSG Digelfeld auf der Schwäbischen Alb bei Hayingen).

Globularia bisnagarica - Gewöhnliche Kugelblume

 

10.05.2021

Zum ersten Mal seit meiner Praktikantenzeit in der Natur wieder ein Katzenpfötchen gefunden (im NSG Digelfeld auf der Schwäbischen Alb bei Hayingen).

Antennaria dioica - Gewöhnliches Katzenpfötchen 

10.05.2021

Zum ersten Mal habe ich in der Natur einen Genfer Günsel entdeckt und kann ihn jetzt auch sicher vom häufigeren Kriechenden Günsel unterscheiden:

Ajuga genevensis - Genfer Günsel, Heide-Günsel

30.04.2021

An der Jahnstraße in Ravensburg ist der Purpur-Storchschnabel in frischer Blüte anzutreffen:

Geranium purpureum - Purpur-Storchschnabel

22.04.2021

An einer Straßenkreuzung am Annaberg in Baienfurt habe ich ein weiteres Hornkraut gesehen:

Cerastium semidecandrum - Fünfmänniges Hornkraut, Sand-Hornkraut

19.04.2021

In Weingarten sind mir am südlichen Aufgang zum Martinsberg unter den Kirschpflaumen besondere kleine Tulpen aufgefallen, die man nicht so oft sieht:

Tulipa tarda - Zwergstern-Tulpe

14.04.2021

Am Albtrauf bei Schloss Lichtenstein habe ich eine mir bisher unbekannte Pflanze entdeckt, die nach Zwergmispel / Cotoneaster ausgesehen hat:

Cotoneaster integerrimus - Gewöhnliche Zwergmispel

30.03.2021

Endlich habe ich einmal die (beginnende) Blüte der Küchenschelle auf der Schwäbischen Alb im großen Stil erlebt, und zwar im NSG Digelfeld bei Hayingen:

Pulsatilla vulgaris - Gewöhnliche Küchenschelle

27.03.2021

Die Teilnahme am Albverein-Webinar "Moose, Farne, Flechten" am 20.03.2021 mit Dr. Siegfried Roth hat dazu geführt, dass ich mir beim Sammeln von Bärlauch im Lauratal bei Weingarten eine Farnpflanze, d.h. ein Wedel, der den Winter überstanden hat, einmal genauer angesehen habe:

Dryopteris carthusiana - Dorniger Wurmfarn

13.03.2021

Habe schon wieder ein wunderbares Buch entdeckt.


10.03.2021

Am Fischstand auf dem Wochenmarkt in Weingarten gab es eine Überraschung. Es wurde dort "Meeresspargel" als essbare Deko angeboten. Man durfte diese salzige, jodhaltige Pflanze gleich probieren.

Es handelt sich dabei um das auf Salzwasser angewiesene Gänsefußgewächs

Salicornia europaea - Gewöhnlicher Queller 

08.03.2021

Blüht hier die Sal-Weide oder die Korb-Weide?

Ich möchte jetzt endlich einmal dahinterkommen, wodurch sich Sal- und Korb-Weide unterscheiden und habe mir vorgenommen 3 bestimmte Exemplare im Jahreslauf zu beobachten.

Siehe Bestimmungsversuche/Weiden

23.01.2021: schon seit ein paar Tagen hört man immer wieder leises Vogelgezwitscher. Aber heute habe ich ganz eindeutig eine Kohlmeise gehört.                      Ein schönes Erlebnis.