Genista spec. - Ginster-Arten

Familie: Schmetterlingsblütler - Fabaceae

Laut "Rothmaler, Exkursionsflora von Deutschland, 2011" gibt es weltweit 90 Ginster-Arten; für Deutschland werden dort 6 Arten und 2 Unterarten beschrieben.

Symbolisches

Marianne Beuchert handelt in "Symbolik der Pflanzen" die Ginster-Gattunngen in einem gemeinsamen Kapitel ab (S.117-119).

Genista sagittalis - Flügel-Ginster

Südeuropäische Pflanze

"Trockenpflanze"

Namen

Französich: Genêt ailé

Italiensich: Ginestra alata

24.05.2015 - Bei Birkweiler in der Südpfalz
24.05.2015 - Bei Birkweiler in der Südpfalz

In meiner nächsten Umgebung, im südlichen Oberschwaben ist der Flügel-Ginster nicht heimisch, während er auf der Schwäbischen Alb, und im Schwarzwald verbreitet auftritt, wo er mir schon zu meiner Praktikantenzeit häufig begeg- net ist.

Sehr häufig war er Ende Mai an den Wegrändern in den Weinbergen von Birkweiler in der Südpfalz blühend anzu- treffen.

Der Flügel-Ginster in der Fachliteratur

Zahlreiche schöne Fotos und Informationen zum Flügel-Ginster findet man auf der tschechischen Seite www.BioLib.cz

Über den Flügel-Ginster gibt es auf der Seite www.giftpflanzen.com von B. Bös ein eigenes Kapitel.

24.05.2015 - Bei Birkweiler in der Südpfalz
24.05.2015 - Bei Birkweiler in der Südpfalz
24.05.2015 - Bei Birkweiler in der Südpfalz
24.05.2015 - Bei Birkweiler in der Südpfalz
In meinem Herbarium von 1969
In meinem Herbarium von 1969

Genista tinctoria - Färber-Ginster

Südeuropäisch-westasiatische Pflanze

"Trockenpflanze"

Namen

Französich: Genêt des teinturiers

Italiensich: Ginestra minore

Der Färber-Ginster ist giftig!

11.06.2015 - Im Zabergäu
11.06.2015 - Im Zabergäu

Der Färber-Ginster kommt in Baden-Württemberg und auch in Oberschwaben verbreitet vor, allerdings weniger in meiner direkten Umgebung im südlichen Teil von Ober-schwaben, mir ist er jedenfalls dort nie aufgefallen. Aber nachdem ich ihm 2015 im Zabergäu kennengelernt habe, habe ich ihn auch in der Nähe von Wangen im Allgäu entdeckt.

 

Hinsichtlich der Blätter besteht Verwechslungsmöglichkeit u.a. mit Polygala-Arten. 

 

Der Färber-Ginster in der Fachliteratur

Eine Beschreibung und schöne Fotos des Färber-Ginsters findet man auf der italienischen Seite www.actaplantarum.org und auf der tschechischen Seite www.BioLib.cz.

Über den Färber-Ginster gibt es auf der Seite www.giftpflanzen.com von B. Bös ein eigenes Kapitel. 

 

Hunnius, Pharmazeutisches Wörterbuch, 4. Aufl. 1966:

10.06.2015 - Im Zabergäu
10.06.2015 - Im Zabergäu
10.06.2015 - Im Zabergäu
10.06.2015 - Im Zabergäu
11.06.2015 - Im Zabergäu
11.06.2015 - Im Zabergäu
11.06.2015 - Im Zabergäu
11.06.2015 - Im Zabergäu

Genista pilosa - Haar-Ginster

Westeuropäische Pflanze

"Waldpflanze"

Namen

Französich: Genêt poilu

Italiensich: Ginestra tubercolosa

Der Haar-Ginster ist giftig!

08.05.2015 - Botanischer Garten Dresden
08.05.2015 - Botanischer Garten Dresden

In Oberschwaben kommt der Haar-Ginster nicht vor, wohl aber im westlichen Baden-Württemberg. Ich kenne ihn nur aus botanischen Gärten. 

Der Haar-Ginster in der Fachlteratur

Zahlreiche schöne Fotos und Informationen zum Haar-Ginster findet man auf der tschechischen Seite www.BioLib.cz

Genista hispanica - Spanischer Ginster

Fremdländische Pflanze; Heimat: Nord-Spanien, Süd-Frankreich

Namen

Englisch: Spanish Gorse, Spanish Broom

19.04.2019 - Botanischer Garten der Universität Basel
19.04.2019 - Botanischer Garten der Universität Basel
12.05.2019 - Botanischer Garten Universität Würzburg
12.05.2019 - Botanischer Garten Universität Würzburg

Der Spanische Ginster in der Fachliteratur

Eine Beschreibung und schöne Fotos des Spanischen Ginsters findet man bei www.mittelmeerflora.de.

Über den Spanischen Ginster gibt es auf der Seite www.giftpflanzen.com von B. Bös ein eigenes Kapitel. 

12.05.2019 - Botanischer Garten Universität Würzburg
12.05.2019 - Botanischer Garten Universität Würzburg
12.05.2019 - Botanischer Garten Universität Würzburg
12.05.2019 - Botanischer Garten Universität Würzburg

Meine Ginster-Arten nebeneinander (mit Blühmonaten)