Honckenya peploides - Salzmiere, Strandportulak

Früher: Arenaria peploides, Alsine peploides

Familie: Nelkengewächse - Caryophyllaceae

Essbare Wildpflanze

Weltweit gibt es nur 1 Art; sie wird in "Rothmaler, Exkursionsflora von Deutschland, 2011" beschrieben.

18.07.2014 - Norwegen, in der Nähe des Nordkapps
18.07.2014 - Norwegen, in der Nähe des Nordkapps

Die Salzmiere habe ich in Nord-norwegen während einer Omnibuspause direkt an der Küste entdeckt. Bei der Bestimmung hat mir Gretl Nardin geholfen.

Sie wächst zirkumpolar an den Meeresküsten Eurasiens und Nordamerikas und kommt auch in Deutschland an der Nord- und Ostseeküste vor. Sie leistet einen wertvollen Beitrag zum Küstenschutz.

Die Salzmiere in der Fachliteratur

Steffen Guido Fleischhauer führt die Salzmiere in "Kleine Enzyklopädie der essbaren Wildpflanzen" von 2010 als "milde Pflanze mit fleischigen Blättern für Gemüse, Salate, sauer Eingelegtes" auf. Sie kann auch zu einer Art Sauerkraut verarbeitet werden.

 

Zahlreiche schöne Fotos und Informationen zur Salzmiere findet man auf der tschechischen Seite www.BioLib.cz

18.07.2014 - Norwegen, in der Nähe des Nordkapps
18.07.2014 - Norwegen, in der Nähe des Nordkapps
18.07.2014 - Norwegen, in der Nähe des Nordkapps
18.07.2014 - Norwegen, in der Nähe des Nordkapps