Hippuris vulgaris - Gewöhnlicher Tannenwedel

Familie:  Wegerichgewächse - Plantaginaceae (früher: Hippuridaceae - Tannenwedelgewächse)

Weltweit verbreitet

"Gewässerpflanze"

Laut "Rothmaler, Exkursionsflora von Deutschland, 2011" gibt es weltweit nur 1 "Tannenwedel"-Art; sie wird dort beschrieben.

 

27.03.2014 - Botanischer Garten der Universität Basel
27.03.2014 - Botanischer Garten der Universität Basel

Der Gewöhnliche Tannenwedel in der Fachliteratur

Steffen Guido Fleischhauer führt den Gewöhnlichen Tannenwedel in "Kleine Enzyklopädie der essbaren Wildpflanzen" von 2010 als "sauer-aromatische Pflanze als Beigabe für Gewürze" auf. Die Pflanze ist oxasäurehaltig und darf nur in kleinen Mengen verzehrt werden. Außerdem bestehen Einschränkungen wegen Pflanzenschutz.

Eine Beschreibung und schöne Fotos des Gewöhnlichen Tannenwedels findet man auf der italienischen Seite www.actaplantarum.org und auf der tschechischen Seite www.BioLib.cz.

27.03.2014 - Botanischer Garten der Universität Basel
27.03.2014 - Botanischer Garten der Universität Basel
22.09.2015 - Auf der Schwäbischen Alb bei Reutlingen
22.09.2015 - Auf der Schwäbischen Alb bei Reutlingen


22.09.2015 - Auf der Schwäbischen Alb bei Reutlingen
22.09.2015 - Auf der Schwäbischen Alb bei Reutlingen


22.09.2015 - Auf der Schwäbischen Alb bei Reutlingen
22.09.2015 - Auf der Schwäbischen Alb bei Reutlingen