Butomus umbellatus - Schwanenblume, Wasserliesch, Wasserviole,                                                  Blumenbinse,

Familie: Schwanenblumengewächse - Butomaceae

Eurasiatische Pflanze

"Gewässerpflanze"

2014: "Blume des Jahres"

Laut "Rothmaler, Exkursionsflora von Deutschland, 2011" gibt es weltweit 1 "Butomus"-Art; sie wird an dieser Stelle beschrieben.

28.06.2020 - Am Illerufer bei Ferthofen
28.06.2020 - Am Illerufer bei Ferthofen

Im August 2009 habe ich  im Stadtsee von Bad Waldsee einmal ein blühendes Exemplar gesehen.

Die Schwanenblume kommt  im gesamten Voralpenland besonders selten vor.

Die Schwanenblume in der Fachliteratur

Ein sehr interessantes Pflanzenportrait der Schwanenblume findet man auf der Homepage des Bochumer Botanischen Vereins e.V:

www.botanik-bochum.de

Eine Beschreibung und schöne Fotos der Schwanenblume findet man auf der italienischen Seite www.actaplantarum.org und auf der tschechischen Seite www.BioLib.cz  und, sogar in deutscher Sprache, auf der finnischen Seite www.luontoportti.com/suomi/de.

 

Steffen Guido Fleischhauer hat die Schwanenblume in seine "Kleine Enzyklopädie der essbaren Wildpflanzen" von 2010 aufgenommen. 

Laut www.floraweb.de liegen für die Schwanenblume keine Angaben zur Nutzung durch Schmetterlinge vor.

Umfassende Information über die Schwanenblume findet man auf den Seiten www.infoflora.ch und www.floraweb.de.

28.06.2020 - Am Illerufer bei Ferthofen
28.06.2020 - Am Illerufer bei Ferthofen
28.06.2020 - Am Illerufer bei Ferthofen
28.06.2020 - Am Illerufer bei Ferthofen

Auch im Juni 2021 war sie dort anzutreffen:

08.05.2015 - Botanischer Garten Dresden
08.05.2015 - Botanischer Garten Dresden