Berberis spec. - Berberitze-Arten

Familie: Berberitzengewächse - Berberidaceae

Laut "Rothmaler, Exkursionsflora von Deutschland, 2011" gibt es weltweit >500 "Berberis"-Arten; für Deutschland werden dort 3 Arten beschrieben.

Berberis vulgaris - Gewöhnliche Berberitze, Sauerdorn

Südeuropäisch-westasiatische Pflanze

"Waldpflanze"

Der Sauerdorn ist mit Ausnahme der Beeren schwach giftig!

Heilpflanze

Berberidis fructus - Berberitzenfrüchte, Berberidis cortex - Berberitzenrinde, Berberidis radicis cortex - Berberitzenwurzelrinde,und Berberidis radix - Berberitzenwurzel  und deren Zubereitungen sind  vom Bundesgesundheitsamt  mit einer Negativ-Monographie bedacht worden.

Siehe www.heilpflanzen-welt.de/buecher/BGA-Kommission-E-Monographien/

22.05.2016 - Röthenbach
22.05.2016 - Röthenbach

Symbolisches

Rosemarie Gebauer, eine Diplombiologin, die sich auf botanisch-literarische Zusammenhänge spezialisiert hat, befasst sich in ihrem sehr schön gestalteten  Büchlein  "“Frau Haselin und Drecksäck. Die wunderbare Welt unserer Bäume und Sträucher“ von 2016 damit, welche Rolle bestimmte Bäume und Sträucher in unserer Vergangenheit und in der Welt der Dichter und Maler, der Märchen und Sagen spielen. Dabei erklärt sie auch ihre verschiedenen Namen und außerdem  auf anschauliche Weise botanische Besonderheiten. 

Der Gewöhnlichen Berberitze widmet sie dabei ein eigenes Kapitel.

22.05.2016 - Röthenbach
22.05.2016 - Röthenbach
22.05.2016 - Röthenbach
22.05.2016 - Röthenbach

Die Gewöhnliche Berberitze in der Fachliteratur

Die Gewöhnliche Berberitze hat im "Lehrbuch der bioloischen Heilmittel" (Bd. 4) von Gerhard Madaus (1938) ein eigenes Kapitel.

Im „Feld- Wald- und Wiesenkochbuch, Kochuchverlag Heimeran, 1978 von Eve Marie Helm hat die Gewöhnliche Berberitze ein eigenes Kapitel.

Steffen Guido Fleischhauer hat die Gewöhnliche Berberitze (unter Vorbehalt) in seine "Kleine Enzyklopädie der essbaren Wildpflanzen" von 2010 aufgenommen.

Claudia Ritter trägt in ihrem Buch "Heimische Nahrungspflanzen als Heilmittel. Gemüse, Früchte und Getreide - von Ackerbohne bis Zwiebel Pflanzenkunde, Heilanwendungen und Rezepte" von 2013 Wissenswertes über die Berberitze zusammen.

Eine Beschreibung und schöne Fotos der Gewöhnlichen Berberitze findet man auf der italienischen Seite www.actaplantarum.org und auf der tschechischen Seite www.BioLib.cz.

Die Gewöhnliche Berberitze ist laut www.floraweb.de als Raupen-Futterpflanze für 10 Falterarten und Nektarpflanze für 1 Falterart.

19.05.2019 - Am linken Argenufer bei Schloss Achberg
19.05.2019 - Am linken Argenufer bei Schloss Achberg
In meinem Herbarium von 1969
In meinem Herbarium von 1969

Berberis thunbergii - Thunberg-Berberitze

Stammt aus Japan

"Kulturpflanze", auch verwildert und Neophyt

27.04.2015
27.04.2015
27.04.2015
27.04.2015

Die Thunberg-Berberitze in der Fachliteratur

Zahlreiche schöne Fotos und Informationen zur Thunberg-Berberitze findet man auf der tschechischen Seite www.BioLib.cz

Laut www.floraweb.de liegen für die Thunberg-Berberitze keine Angaben zur Nutzung durch Schmetterlinge vor.

22.09.2010 - Auwald am Ammersee
22.09.2010 - Auwald am Ammersee


Berberis julianae - Julianes Berberitze, Großblättrige Berberitze

Kommt aus China; in Einbürgerung begriffener Neophyt

Die Juliane-Berberitze ist giftig mit Ausnahme der Beeren!

08.04.2019 - Uferpromenade Bad Waldsee
08.04.2019 - Uferpromenade Bad Waldsee
15.04.2019 - Kurpark Bad Krozingen
15.04.2019 - Kurpark Bad Krozingen
15.04.2019 - Kurpark Bad Krozingen
15.04.2019 - Kurpark Bad Krozingen
15.04.2019 - Kurpark Bad Krozingen
15.04.2019 - Kurpark Bad Krozingen

Julianes Berberitze in der Fachliteratur

Zahlreiche schöne Fotos und Informationen zu Julianes Berberitze findet man auf der tschechischen Seite www.BioLib.cz

15.04.2019 - Kurpark Bad Krozingen
15.04.2019 - Kurpark Bad Krozingen
15.04.2019 - Kurpark Bad Krozingen
15.04.2019 - Kurpark Bad Krozingen

Meine Berberitze-Arten nebeneinander (mit Blühmonaten)