Erysimum spec. - Schöterich-Arten

Familie: Kreuzblütler - Brassicaceae

Weltweit gibt es 223 "Erysimum"-Arten; in "Rothmaler, Exkursionsflora von Deutschland 2011" werden 9 Arten beschrieben.

Erysimum cheiri - Goldlack

Früher: Cheiranthus cheiri

Ursprünglich mediterrane Pflanze

Zierpflanze, "Unkraut- oder Ruderalpflanze" (wohl überall aus Gärten verwildert)

Der Goldlack ist giftig!

 

 

Goldlack  (Cheiranthus cheiri flore pleno.)

 

 

Seht, wie der Goldlack geliebt, gepflegt wird, aber wie

herrlich

Lohnt er der Pflegenden Müh', blühet und duftet so

schön.

Noch weit sorglicher pflegt der Aeltern Liebe die Kinder,

wollt ihr die Zärtlichen nicht freundlich erfreuen, wie der?

 

 

                                      Ludwig Bechstein (1801 - 1860),

                                      Die Blumen und das Leben

                                      

 

(veröffentlicht 1827 in Idunna. Jugend-Zeitung für Schule, Haus und Welt)

 

Bei der Gedichtsammlung "Die Blumen und das Leben" handelt es sich im ein Blumen-Alphabet. Interessant zu wissen, dass Ludwig Bechstein zunächst Apotheker war.

Der Goldlack in der Fachliteratur

Der Goldlack hat im "Lehrbuch der bioloischen Heilmittel" (Bd. 4)von Gerhard Madaus (1938) unter dem Namen "Cheiranthus cheiri" ein eigenes Kapitel.

Eine Beschreibung und schöne Fotos des Goldlacks findet man auf der italienischen Seite www.actaplantarum.org und auf der tschechischen Seite www.BioLib.cz.

Laut www.floraweb.de liegen für den Goldlack keine Angaben zur Nutzung durch Schmetterlinge vor.

Erysimum crepidifolium - Bleicher Schöterich, Gänsesterbe

Der Bleiche Schöterich ist für Gänse giftig!

08.05.2015 - Botanischer Garten Dresden
08.05.2015 - Botanischer Garten Dresden

Der Bleiche Schöterich ist in Deutschland eine ziemlich seltene Pflanze. In Baden-Württemberg gibt es nur wenige Vorkommen im Hegau und auf der Schwäbischen Alb. Ich habe ihn zum ersten Mal 2015 im Botanischen Garten Dresden gesehen.

Der Bleiche Schöterich in der Fachliteratur

Zahlreiche schöne Fotos und Informationen zum Bleichen Schöterich findet man auf der tschechischen Seite www.BioLib.cz

Laut www.floraweb.de liegen für den Bleichen Schöterich keine Angaben zur Nutzung durch Schmetterlinge vor.

08.05.2015 - Botanischer Garten Dresden
08.05.2015 - Botanischer Garten Dresden