Echium spec. - Natternkopf-Arten

Familie: Raublattgewächse - Boraginaceae

Laut "Rothmaler, Exkursionsflora von Deutschland, 2011" gibt es weltweit 40-60 "Natternkopf"-Arten; für Deutschland werden dort 2 Arten beschrieben.

Echium vulgare - Gewöhnlicher Natternkopf

Eventuell ursprünglich mediterran-westasiatisch

"Trockenpflanze"

Namen

Englisch: Viper's Bugloss

Französisch: Vipérine commune

Italienisch: Viperina azzura

Der Gewöhnliche Natternkopf ist für Vieh giftig!

2002: "County Flower of the United Kingdom" (County East Lothian, Scotland, Viper's-bugloss, Naitve)

https://en.wikipedia.org/wiki/County_flowers_of_the_United_Kingdom

11.06.2015 - Im Zabergäu
11.06.2015 - Im Zabergäu

In Oberschwaben kann man den Natternkopf auch finden.

 

Hinsichtlich der Blätter besteht Verwechslungsmöglichkeit  mit der Gebräuchlichen Ochsen-zunge.

11.06.2015 - Im Zabergäu
11.06.2015 - Im Zabergäu


22.08.2010 - Auf dem Rheindamm bei Bregenz
22.08.2010 - Auf dem Rheindamm bei Bregenz


12.09.2010 - In Lobenstein/Thüringen
12.09.2010 - In Lobenstein/Thüringen


Der Gewöhnliche Natternkopf in der Fachliteratur

Im „Feld- Wald- und Wiesenkochbuch, Kochuchverlag Heimeran, 1978 von Eve Marie Helm hat der Gewöhnliche Natternkopf ein eigenes Kapitel.

Steffen Guido Fleischhauer hat den Gewöhnlichen Natternkopf in seine "Kleine Enzyklopädie der essbaren Wildpflanzen" von 2010 aufgenommen.

Rezepte zur gehobenen kulinarischen Verarbeitung des Gewöhnlichen Natternkopfs findet man in Meret Bisseggers Buch "Meine wilde Pflanzenküche. Bestimmen, Sammeln und Kochen von Wildpflanzen", 6. Aufl. 2013.

Eine Beschreibung des Gewöhnlichen Natternkopfs findet sich bei Jürgen Feder, 2014.

Originell und sachkundig befasst sich Jürgen Feder in seinem Buch "Feders Kleine Kräuterkunde" von 2017 mit kulinarischen und sonstigen Anwendungen des Gewöhnlichen Natternkopfs (S. 142f).

Eine Beschreibung und schöne Fotos des Gewöhnlichen Natternkopfes findet man auf der italienischen Seite www.actaplantarum.org und auf der tschechischen Seite www.BioLib.cz.

Der Gewöhnliche Natternkopf ist laut www.floraweb.de als Raupen-Futterpflanze für 11 Falterarten (darunter der Distelfalter) und Nektarpflanze für 44 Falterarten (darunter die Tagfalter Großer Kohlweißling, Schwalbenschwanz, Zitronenfalter) von Bedeutung. 

22.06.2014 - Großes Vorkommen auf einer Burgruine im Hegau
22.06.2014 - Großes Vorkommen auf einer Burgruine im Hegau
In meinem Herbarium von 1969
In meinem Herbarium von 1969


Echium plantagineum - Wegerich-Natternkopf

Heimat: S- u. W-Europa, nördl. bis SW-England, NW-Afrika; bei uns Zierpflanze (gelegentlich verwildernd); gilt laut Floraweb in Deutschland als                      unbeständiger Neophyt

v
02.04.2013 - Türkei

Der Wegerich-Natternkopf war auch auf La Gomera und La Palma anzutreffen.

In Oberschwaben soll er noch nicht vorkommen.

Der Wegerich-Natternkopf in der Fachliteratur

Eine Beschreibung und schöne Fotos des Wegerich-Natternkopfs findet man auf der italienischen Seite www.actaplantarum.org und auf der tschechischen Seite www.BioLib.cz.

Laut www.floraweb.de liegen für den Wegerich-Natternkopf keine Angaben zur Nutzung durch Schmetterlinge vor.

02.04.2013 - Türkei
02.04.2013 - Türkei


Echium aculeatum - Stacheliger Natternkopf

Fremdländische Pflanze; Kanaren-Endemit

14.01.2016 - La Gomera
14.01.2016 - La Gomera

Wurde früher auf La Gomera als Färbepflanze verwendet.

Der Stachelige Natternkopf in der Fachliteratur

Ein Foto und Informationen zum Stacheligen Natternkopf findet man auf der tschechischen Seite www.BioLib.cz

Echium acanthocarpum - Stachelfrüchtiger Natternkopf

Fremdländische Pflanze; Gomera-Endemit

17.01.2016 - La Gomera
17.01.2016 - La Gomera

Unser Wanderführer hat diese stattliche Pflanze treffend als "Kerzen-Natternkopf" be- zeichnet.

17.01.2016 - La Gomera
17.01.2016 - La Gomera

Echium brevirame - Kurzästiger Natternkopf

Fremdländische Pflanze; LaPalma-Endemit

18.02.2018 - Umgebung von Las Tricias, La Palma
18.02.2018 - Umgebung von Las Tricias, La Palma
20.02.2018 - Uferpromenade von San Andrés im Nordosten von La Palma
20.02.2018 - Uferpromenade von San Andrés im Nordosten von La Palma
20.02.2018 - Uferpromenade von San Andrés im Nordosten von La Palma
20.02.2018 - Uferpromenade von San Andrés im Nordosten von La Palma
20.02.2018 - Uferpromenade von San Andrés im Nordosten von La Palma
20.02.2018 - Uferpromenade von San Andrés im Nordosten von La Palma

Echium strictum - Steifer Natternkopf

Fremdländische Pflanze; Kanaren-Endemit: Gran Canaria, Teneriffa, La Gomera, La Palma, El Hierro

08.05.2015 - Botanischer Garten Dresden
08.05.2015 - Botanischer Garten Dresden
08.05.2015 - Botanischer Garten Dresden
08.05.2015 - Botanischer Garten Dresden