Olea europaea - Ölbaum

Familie: Ölbaumgewächse - Oleaceae

Mediterrane Pflanze

"Kulturpflanze"

Namen

Englisch: Olive tree

Französisch: Olivier

Italienisch: Olivo

Heilpflanze

Oleae folium, Olivenblätter, und Olivae oleum, Olivenöl, sind vom Bundesgesundheitsamt jeweils mit einer Negativ-Monographie bedacht worden:

www.heilpflanzen-welt.de/buecher/BGA-Kommission-E-Monographien/

Symbolisches

Zur symbolischen Bedeutung des Ölbaums schreibt Marianne Beuchert in ihrem Buch "Symbolik der Pflanzen" (S. 243-245).

03.05.2019 - Toskana
03.05.2019 - Toskana

Der Ölbaum in der Fachliteratur

"Olive" ist die Nummer 23 der Bachblüten mit dem Thema "Körperbewußtsein, Kraft und Regeneration" (Ilse Maly, Bachblüten als Chance und Hilfe, Knaur 1999).

Dem Olivenöl ist im "Ärztebuch der Heilkraft unserer Lebensmittel" von Selene Yeager u.a. (1998) ein eigenes Kapitel gewidmet: "Olivenöl. Lebens-

elixier für's Herz. Heilwirkung: Senkt den Cholesterinspiegel. Schützt vor Herzerkrankungen. Senkt das Brustkrebsrisiko" (S. 239).

Der Apotheker Mannfried Pahlow stellt in "Das große Buch der Heilpflanzen. Gesund durch die Heilkräfte der Natur" von  2001 den Ölbaum als Heilpflanze aus alten Arznei- und Käuterbüchern vor. 

Sehr umfassend informiert Gernot Katzer im Internet über Oliven und Olivenöl, besonders auch unter dem Aspekt der Etymologie und internationalen Verwendung inkl. Rezepten: gernot-katzers-spice-pages.com

Eine Beschreibung und schöne Fotos des Ölbaums findet man auf der italienischen Seite www.actaplantarum.org und auf der tschechischen Seite www.BioLib.cz.

Christian Rätsch beschreibt den Ölbaum in seinem Buch "Heilpflanzen der Antike. Mythologie, Heilkunst und Anwendung" von 2015.

 

Hunnius, Pharmazeutisches Wörterbuch, 4. Aufl. 1966:

30.04.2019 - Toskana, bei Lucca
30.04.2019 - Toskana, bei Lucca
In meinem Herbarium von 1969 (Nachtrag 1971, Fundort: Sizilien)
In meinem Herbarium von 1969 (Nachtrag 1971, Fundort: Sizilien)