Gründonnerstagssuppe

Nach Madaus (3; S.414):

"Neunstärke", "Grüne Suppe", "Neunerleikräuter":

1. Aegopodium podagraria

2. Rumex acetosa

3. Taraxacum officinale od. Cichorium intybus

4. Lamium album und Lamium purpureum oder Urtica dioica

5. Pimpinella saxifraga od. Sanguisorba minor oder S. officinalis

6. Veronica beccabunga oder Bellis perennis

7. Sedum rupestre

8. Achillea millefolium od.  A. ptarmica

9. Oxalis acetosella

Je nach Gegend werden einzelne Bestandteile ersetzt durch Arnoseris pusilla, Lactuca perennis, junge Rapstriebe, Spitzen von Hopfenranken, Blätter von Johannisbeeren, Schnitlauch usw.  Die Kräuter wurden fein gehackt,  mit Kuhfleisch, Mettwurst oder Speck unter Beigabe von Hafergrütze oder Mehl gekocht.