Unbekannte Pflanzen/Deutschland

Wer kennt diese Pflanze?

06.08.2019 - Überlingen, am Beginn des Hödinger Schluchtwegs
06.08.2019 - Überlingen, am Beginn des Hödinger Schluchtwegs

Mein erster Gedanke vom Erscheinungsbild her war, es könnte sich um eine Zier- Primelart handeln. 

Kommentare: 2
  • #2

    ingrid (Mittwoch, 11 September 2019 22:27)

    Vielen Dank Heike für Ihren Hinweis. Von dieser Pflanze und Familie (Goodeniaceae) habe ich bis jetzt noch überhaupt nichts gewusst. Das freut mich sehr. Freundliche Grüße, Ingrid

  • #1

    Heike Brack (Mittwoch, 11 September 2019 11:42)

    Hatte sie zufällig im Garten.
    Hat sich wohl in Freihat begeben
    Blaue Fächerblume
    Scaevola aemula
    Gruß, Heike

Wer kennt diese Pflanze?

Diese Pflanze habe ich am 14.05.2019 am Bahnhof Salem-Mimmenhausen gesehen.

Handelt es sich hier wirklich um eine Skabiosen-Flockenblume, Centaurea scabiosa?

Kommentare: 0

Wer kennt diese Pflanze?

14.05.2019 - Wegrand im Linzgau
14.05.2019 - Wegrand im Linzgau
14.05.2019 - Wegrand im Linzgau
14.05.2019 - Wegrand im Linzgau
Kommentare: 0

Wer kennt diesen Kreuzblütler?

Diese Pflanze mit zahlreichen Exemplaren habe ich am 10.05.2019 in Arnstadt in Thüringen am Ufer der Gera gesehen. Zuerst habe ich an Bunias orientalis, die Orientalische Zackenschote, gedacht. Aber da passt der Fruchtansatz nicht. Handelt es sich vielleicht um ein Barbarakraut? Eventuell um Barbara arcuata, die Krummfrüchtige Winterkresse?

Kommentare: 2
  • #2

    ingrid (Mittwoch, 11 September 2019 22:36)

    Hallo Heike, dann glaube ich das jetzt auch. Ich habe diese Fotos auch schon bei "Flora incognita" eingeschickt, und sie waren auch für Orientalische Zackenschote. Vielen Dank, dass Sie mir geschrieben haben.
    Freundliche Grüße
    Ingrid

  • #1

    Heike Brack (Mittwoch, 11 September 2019 11:45)

    Denke es ist eine
    Orientalische Zackenschote,
    Gruß, Heike

Wer kennt diese Weide?

25.03.2012 - An dere Schussen zwischen Mochenwangen und Durlesbach
25.03.2012 - An dere Schussen zwischen Mochenwangen und Durlesbach

Handelt es sich hier vielleicht um eine Korbweide?

Kommentare: 0

Wer kennt diese (Zier-)Pflanze?

29.04.2018 - Vorgarten  in der Säntisstraße in Überlingen
29.04.2018 - Vorgarten in der Säntisstraße in Überlingen

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Konrad, Sabine (Mittwoch, 12 Dezember 2018 16:37)

    Epimedium Perralchicum Elfenblume „Frohnleiten“

    Epimedium perralchicum ist eine schöne Elfenblume, die einen durchlässigen Gartenboden in einer halbschattigen bis schattigen Lage bevorzugt. Die Blätter wechseln mehrmals ihre Farbe über das Jahr – im Frühjahr – kupferfarben, Frühsommer – grün. Im Herbst überraschen sie wieder mit einer braäunlich-roten Färbung und vergrünen bis zum Winter.

  • #2

    ingrid (Sonntag, 16 Dezember 2018 08:39)

    Vielen Dank Sabine für Ihren ausführlichen Hinweis. Da wäre ich nie drauf gekommen. Von der Gattung 'Epimedium' habe ich bis jetzt noch nichts gehört. Elfenblumen habe ich bis jetzt immer mit zarten weißen Friedhofsblumen verknüpft, habe mich aber noh nie damit befasst.

Handelt es sich hier wirklich um Epipactis muelleri - Müllers Ständelwurz?

13.07.2017 - Im AltdorferWald zwischen Fuchsenloch und Lochmoos
13.07.2017 - Im AltdorferWald zwischen Fuchsenloch und Lochmoos

Diese Orchidee stand ganz allein und unscheinbar auf der Waldseite am Weg in der Nähe des Hinteren Truchsessen-weihers. 

Kommentare: 0

Wer kennt diese Pflanze?

19.06.2017 - Auf der Schwäbischen Alb bei Albstadt
19.06.2017 - Auf der Schwäbischen Alb bei Albstadt
19.06.2017 - Auf der Schwäbischen Alb bei Albstadt
19.06.2017 - Auf der Schwäbischen Alb bei Albstadt

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Günther Blaich (Mittwoch, 19 Dezember 2018 08:31)

    Ein Leinblatt: Thesium pyrenaicum, bavarum und linophyllon haben 5-teilige Blüten wie auf dem Foto sichtbar und kommen auf der Alb vor.

  • #2

    Ingrid Frank (Sonntag, 30 Dezember 2018 12:23)

    Vielen Dank Günther Blaich für diesen für mich sehr wertvollen Hinweis. Sie haben mich auf eine mir bisher unbekannte Gattung aufmerksam gemacht, was mich natürlich sehr freut. Ich habe mich dann mit der Gattung Thesium näher befasst und glaube, dass es sich in diesem Fall einfach vom Erscheinungsbild her um Thesium bavarum handelt: die Pflanze war ziemlich groß und die Farbe war bläulichgrün. Auch der Standort ("zml. slt. an sonnig. Wald- und Busch-rändern" lt. Oberdorfer spricht dafür.

Wer kennt diesen Rhododendron?

16.05.2017 - Sächsische Schweiz / Pfaffenstein
16.05.2017 - Sächsische Schweiz / Pfaffenstein
16.05.2017 - Sächsische Schweiz / Pfaffenstein
16.05.2017 - Sächsische Schweiz / Pfaffenstein
16.05.2017 - Sächsische Schweiz / Pfaffenstein
16.05.2017 - Sächsische Schweiz / Pfaffenstein
16.05.2017 - Sächsische Schweiz / Pfaffenstein
16.05.2017 - Sächsische Schweiz / Pfaffenstein
Kommentare: 1
  • #1

    Günther Blaich (Mittwoch, 19 Dezember 2018 08:33)

    Rhododendron: aus Asien stammender Strauch

Wer kennt diese Schlüsselblume?

26.03.2017 - Sipplingen
26.03.2017 - Sipplingen

Diese Schlüsselblume habe ich in zwei Exemplaren in Gesellschaft der Gewöhnlichen Primula veris am 26.03.2017 an einem sonnigen Trockenhang in Sipplingen erstmalig gesehen. Handelt es sich evt. um die Graufilzige Frühlings-Schlüsselblume Primula veris ssp. canescens? Die Blütenfarbe hat genau mit Primula veris übereinge-stimmt. Die Kronzipfel waren auffallend flach. Die Pflanze machte insgesamt einen sehr kräftigen, auffallenden Ein-druck.

Kommentare: 0

Wer kennt diese Pflanze?

06.05.2016 - Bad Elster
06.05.2016 - Bad Elster
06.05.2016 - Bad Elster
06.05.2016 - Bad Elster
Kommentare: 2
  • #2

    Heike Brack (Mittwoch, 11 September 2019 11:47)

    Gemswurz, Doronicum

  • #1

    Günther Blaich (Mittwoch, 19 Dezember 2018 08:41)

    Doronicum, eventuell pardalianches

Wer kennt diese Segge?

Gesehen am Illmensee am 20.04.2016.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Wer kennt diese Pflanze?

09.09.2014 - Im Aichacher Tobel zwischen Berg und Staig
09.09.2014 - Im Aichacher Tobel zwischen Berg und Staig
09.09.2014 - Im Aichacher Tobel zwischen Berg und Staig
09.09.2014 - Im Aichacher Tobel zwischen Berg und Staig
Kommentare: 0

Wer kennt diese Pflanze?

 

Diese Pflanze ist eines Sommers bei uns im Garten neben Rosen und Lavendel aufgetaucht und kommt jetzt jedes Jahr im Juli zum Blühen. Für mich sieht sie vom Habitus her nach Lippenblütler aus und von der Blüte her durch die kaum ausgeprägte Oberlippe irgendwie nach Gamander (Teucrium).

2015 habe ich diese Pflanze auch in einem Garten in Weingarten in der Malerstraße gesehen und ein großes Vorkommen in einem Kräuter- garten im Kurpark Bad Kro- zingen, leider ohne Etikett.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Wolfgang Balzereit (Sonntag, 04 Dezember 2016 18:15)

    Dabei handelt es sich wohl um eine Form von Kaukasus-Gamander (Teucrium hyrcanicum).
    Das in meinem Garten stehende Exemplar dieser Art blüht allerdings dunkelrosa.

  • #2

    ingrid (Sonntag, 16 Dezember 2018 08:48)

    Vielen Dank Wolfgang für Ihren Hinweis. Leider kommt der Dank ziemlich spät. Aber ich bin erst jetzt darauf gekommen, wie ich Ihnen antworten kann. Jedenfalls habe ich mich über Ihre Mitteilung sehr gefreut. Mit Teucrium lag ich dann ja ganz richtig. Das plötzliche Auftreten und Dableiben dieser Pflanze in meinem Garten hat mir große Rätsel aufgegeben.

Wer kennt diese Pflanze?

15.06.2010 - Immenstaad, Uferpromenade
15.06.2010 - Immenstaad, Uferpromenade

Es handelt sich hier auf jeden Fall um die Gattung "Acanthus". Aber welche Art?

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Wolfgang Balzereit (Sonntag, 04 Dezember 2016 18:55)

    Dabei handelt es sich um den Weichen Akanthus (Acanthus mollis).

  • #2

    Ingrid (Samstag, 29 Dezember 2018 13:45)

    Vielen Dank Wolfgang Balzereit für Ihren Hinweis. Bei Acanthus denke ich auch als erstes "mollis", weil ich diese Verknüpfung, auch schon von der Apotheke her, im Ohr habe. Jetzt habe ich aber mit Hilfe der Seite www.blumeninschwaben.de, auf der 3 Acanthus-Arten beschrieben werden festgestellt, dass es sich in obigem Fall wahrscheinlich eher um "Acanthus hungaricus" handelt, der bei uns auch häufig in Gärten gepflanzt wird.

Wer kennt diese Pflanze?

07.03.2010 - Vorgarten in Gornhofen
07.03.2010 - Vorgarten in Gornhofen

Es handelt sich auf jeden Fall um die Gattung "Hamamelis". Aber welche Art?

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Wolfgang Balzereit (Sonntag, 04 Dezember 2016 19:08)

    Das ist wohl Hamamelis x intermedia "Diane".

Wer kennt diese Pflanze?

02.09.2015 - Auf meiner Dachterrasse
02.09.2015 - Auf meiner Dachterrasse

Diese Pflanze hat mich von sich aus auf meiner Dachterrasse besucht. Es handelt sich um einen gelbblühenden Kreuzblütler mit senfartigem Geschmack.

Kommentare: 1
  • #1

    Wolfgang Balzereit (Sonntag, 04 Dezember 2016 19:18)

    Dann ist es wohl auch Senf (Sinapis spec.) oder evtl.auch Hederich (Raphanus spec.).
    Genauere Bestimmung ist nur beim blühenden Exemplar möglich.

Wer kennt diese Pflanze?

02.05.2010 - Garten in Ochsenfurt
02.05.2010 - Garten in Ochsenfurt

Kommentar schreiben

Kommentare: 0