Orchideen / Orchidaceae

Frauenschuh / Cypripedium

Europäischer Frauenschuh / Cypripedium calceolus

Stendelwurz / Epipactis

Sumpf-Stendelwurz / Epipactis palustris

Die Sumpf-Stendelwurz ist im Alpenvorland besonders verbreitet.

Breitblättrige Stendelwurz / Epipactis helleborine

Die Breitblättrige Stendelwurz kommt in allen Naturräumen des Landes vor, im Odenwald, Schwarzwald und Alpenvorland allerdings gebietsweise selten oder lückenhaft.

Schmallippige Stendelwurz / Epipactis leptochila

Die Schmallippige Stendelwurz kommt im Alpenvorland nicht vor.

Müllers Stendelwurz / Epipactis muelleri

Müllers Stendelwurz kommt im Alpenvorland mit Ausnahme des Hegaus nicht vor.

Epipactis purpurata / Violette Stendelwurz

Die Violette Stendelwurz kommt im Alpenvorland sehr sporadisch vor.

Braunrote Stendelwurz / Epipactis atrorubens

Die Braunrote Stendelwurz kommt im Alpenvorland ziemlich selten vor.

Kleinblättrige Stendelwurz / Epipactis microphylla

Die Kleinblättrige Stendelwurz soll in Oberschwaben nur sehr selten im Bodensegebiet vorkommen.

Waldvögelein / Cephalanthera

Weißes Waldvögelein / Cephalanthera damasonium

Im Schwarzwald, Odenwald und Alpenvorland kommt das Weiße Waldvögelein im Gegensatz zu den anderen Landesteilen nur sehr selten vor.

Schwertblättriges Waldvögelein / Cephalanthera longifolia

Rotes Waldvögelein / Cephalanthera rubra

Die Hauptverbreitungsgebiete sind die Kalkgebiete der Schwäbischen Alb, der Gäulandschaften, der Baar und des Hochrheins. Selten im Schwarzwald und im nördlichen Alpenvorland.

Aber im südlichen Alpenvorland habe ich es auch erst einmal gesehen, und zwar an einem "Sekundärstandort" (ehemalige Kiesgrube und jetziges Naturschutzgebiet Annaberg, Baindt.

Dingel / Limodorum

Violetter Dingel / Limodorum abortivum

Widerbart / Epipogium

Blattloser Widerbart / Epipogium aphyllum

Nestwurz / Neottia

Vogel-Nestwurz

Zweiblatt / Listera

Großes Zweiblatt / Listera ovata

Herz-Zweiblatt / Listera cordata

Drehwurz / Spiranthes

Herbst-Drehwurz/ Spiranthes spiralis

Sommer-Drehwurz / Spiranthes aestivalis

Netzblatt / Goodyera

Kriechendes Netzblatt / Goodyera repens

Honigorchis / Herminium

Honigorchis, Kleine Einknolle / Herminium monorchis

Waldhyazinthe / Platanthera

Zweiblättrige Waldhyazinthe / Platanthera bifolia

Grünliche Waldhyazinthe / Platanthera chlorantha

Händelwurz / Gymnadenia

Mücken-Händelwurz / Gymnadenia conopsea

Die Mücken-Händelwurz kommt im südlichen Alpenvorland ziemlich verbreitet vor.

Weitere Verbreitungsschwerpunkte sind die Gäulandschaften, der Mittlere und Südschwarzwald und die Schwäbische Alb.

Wohlriechende Händelwurz / Gymnadenia odoratissima

Höswurz / Pseudorchis

Weißliche Höswurz / Pseudorchis albida

Kohlröschen / Nigritella

Schwarzes Kohlröschen / Nigritella nigra

Hohlzunge / Coeloglossum

Grüne Hohlzunge / Coeloglossum viride

Fingerwurz, Knabenkraut / Dactylorhiza

Holunder-Knabenkraut / Dactylorhiza latifolia

Fleischfarbenes Knabenkraut / Dacytorhiza incarnata ssp. incarnata

Fleischfarbenes Knabenkraut / Dacytorhiza incarnata ssp. ochroleuca

Breitblättriges Knabenkraut / Dactylorhiza fistulosa

Traunsteiners Knabenkraut / Dactylorhiza traunsteineri

Geflecktes Knabenkraut / Dactylorhiza maculata

Kugel-Knabenkraut / Traunsteinera

Rosa Kugel-Knabenkraut / Traunsteinera globosa

Knabenkraut / Orchis

Kleines Knabenkraut / Orchis morio

Wanzen-Knabenkraut / Orchis coriophora

Brand-Knabenkraut / Orchis ustulata

Affen-Knabenkraut / Orchis simia

Helm-Knabenkraut / Orchis militaris

Purpur-Knabenkraut / Orchis purpurea

Spitzels Knabenkraut / Orchis spitzelii

Männliches Knabenkraut / Orchis mascula

Blasses Knabenkraut / Orchis pallens

Sumpf-Knabenkraut / Orchis palustris

Menschenähnlicher Ohnsporn / Aceras anthropophorum

Riemenzunge / Himantoglossum

Bocks-Riemenzunge / Himantoglossum hircinum

Pyramiden-Hundswurz / Anacamptis pyramidalis

Die Pyramiden-Hundswurz kommt zerstreut im Oberrheingebiet, in den Gäulandschaften, am nördlichen und südlichen Albtrauf, in der Baar und am Hochrhein vor. 

Die Art soll stellenweise in Ausbreitung begriffen sein. So auch in Oberschwaben, wo sie sich in der ehemaligen Kiesgrube  und heutigem Naturschutzgebiet Annaberg, Baindt, am Rand des Bodenseebeckens, angesiedelt hat.

Ragwurz / Ophrys

Fliegen-Ragwurz / Ohrys insectifera

Spinnen-Ragwurz / Ophrys phegodes

Kleine spinnen-Ragwurz / Ophrys araneola

Hummel-Ragwurz / Ophrys holoserica ssp. holoserica

Hochwüchsige Hummel-Ragwurz / Ophrys holoserica ssp. elatior

Bienen-Ragwurz / Ophryys apifera

Die Bienen-Ragwurz kommt sehr zerstreut vor im Oberrheingebiet, in den Gäulandschaften, auf der Schwäbischen Alb, der Baar, dem Hochrhein und im westlichen Bodenseegebiet. 

Korallenwurz / Corallorrhiza

Dreispaltige Korallenwurz / Corallorrhiza trifida

Glanzkraut / Liparis

Torf-Glanzkraut / Liparis loeselii

Kleingriffel / Malaxis

Zarter Kleingriffel / Malaxis monophyllos

Sumpf-Weichstendel / Hammarbya paludosa

Hybride und Bastarde