Echinacea purpurea - Purpur-Sonnenhut

Familie: Korbblütler - Asteraceae

Fremdländische Pflanze; Heimat: N-Amerika

Heilpflanze

Echinaceae purpureae herba, Purpursonnenhutkraut sowie deren Zubereitungen in wirksamer Dosierung, sind vom Bundesgesundheitsamt mit einer Positiv-Monographie bedacht worden;

Echinaceae purpureae radix, Purpursonnenhutwurzel sowie deren Zubereitungen, sind vom Bundesgesundheitsamt mit einer Negativ-Monographie bedacht worden:

www.heilpflanzen-welt.de/buecher/BGA-Kommission-E-Monographien/

Der Purpur-Sonnenhut in der Fachliteratur

Der Purpur-Sonnenhut hat im "Lehrbuch der bioloischen Heilmittel" (Bd. 6) von Gerhard Madaus (1938) zusammen mit Echinacea angustifolia unter dem Namen "Echinacea" ein eigenes Kapitel.

Roger Kalbermatten schreibt über den Purpur-Sonnenhut in seinem Buch "Wesen und Signatur der Heilpflanzen. Die Gestalt als Schlüssel zur Heilkraft der Pflanzen", AT Verlag, 7. Aufl. 2011 unter den Aspekten "Abschirmung, Eingrenzung, Schutzhaut".

Zahlreiche schöne Fotos und Informationen zum Purpur-Sonnenhut findet man auf der tschechischen Seite www.BioLib.cz

Der Purpur-Sonnenhut wird im Arzneipflanzenlexikon der Kooperation Phytopharmaka ausführlich beschrieben

(siehe www. arzneipflanzenlexikon.info).

 

Hunnius, 1966