Citrus spec. - Zitrus-Arten

Familie: Rautengewächse - Rutaceae

Symbolisches

Rosemarie Gebauer, eine Diplombiologin, die sich auf botanisch-literarische Zusammenhänge spezialisiert hat, befasst sich in ihrem sehr schön gestalteten  Büchlein  „Sammelnüsschen und Panzerbeeren. Von Apfelbaum bis Zitrusfrucht“ damit, welche Rolle die bei uns bekannten und beliebten Früchte in unserer Vergangenheit und in der Welt der Dichter und Maler, der Märchen und Sagen spielen. Dabei erklärt sie auch ihre verschiedenen Namen und außerdem  auf sehr anschauliche Weise ihre botanischen Besonderheiten. 

Die Zitrus-Arten mit ihren zahlreichen Sorten behandelt sie in einem allgemeinen Kapitel.

Citrus sinensis - Apfelsine, Orange

Die Orangenblüte ist die "Staatsblume" des US-Bundesstaats Florida (lt. Wikipedia) 

Heilpflanze

Citri sinensis pericarpium, Orangenschalen, sind vom Bundesgesundheitsamt mit einer Positiv-Monographie bedacht worden:

www.heilpflanzen-welt.de/buecher/BGA-Kommission-E-Monographien/

06.04.2013, Türk. Ägais
06.04.2013, Türk. Ägais

Die Apfelsine im Gedicht

"Mignon" von J. W. v. Goethe (s.u. bei "Citrus limon")

Die Apfelsine in der Fachliteratur

Den Orangen ist im "Ärztebuch der Heilkraft unserer Lebensmittel" von Selene Yeager u.a. (1998) ein eigenes Kapitel gewidmet: "Orangen. Die süße Seite der Zitrusfrüchte. Heilwirkung: Senken das Risiko von Herzerkrankungen und Herzschlag. Stoppen Entzündungen. Bekämpfen Krebs"

(S. 242). Allerdings können Orangen auch allergieauslösend wirken. 

Sehr umfassend informiert Gernot Katzer im Internet über die Zitronel: gernot-katzers-spice-pages.com

Zahlreiche schöne Fotos und Informationen zur Apfelsine findet man auf der tschechischen Seite www.BioLib.cz

Citrus aurantium ssp. aurantium - Pomeranze

Heilpflanze

Aurantii pericarpium, Pmeranzenschale, ist vom Bundesgesundheitsamt mit einer Positiv-Monographie bedacht worden;

Aurantii flos, Pmeranzenblüten, und Aurantii floros aetheroleum, Pomeranzenblütenöl, sind vom Bundesgesundheitsamt mit einer Negativ-Monographie bedacht worden:

www.heilpflanzen-welt.de/buecher/BGA-Kommission-E-Monographien/

 

 

Orangenblüthe (Citrus Aurantium)

 

 

Lieblich duften und süß des Baumes silberne Blüthen,

und zur goldenen Frucht reifen sie langsam heran.

Unschuld und Herzensreinheit bewahre Dir, blühende

Jugend,

und Dir lohnet dereinst labender Früchte Genuß.

 

                                      Ludwig Bechstein (1801 - 1860),

                                      Die Blumen und das Leben

                                      

 

 

 

 

 

(veröffentlicht 1827 in Idunna. Jugend-Zeitung für Schule, Haus und Welt)

 

Bei der Gedichtsammlung "Die Blumen und das Leben" handelt es sich im ein Blumen-Alphabet. Interessant zu wissen, dass Ludwig Bechstein zunächst Apotheker war.

Symbolisches

Rosemarie Gebauer, eine Diplombiologin, die sich auf botanisch-literarische Zusammenhänge spezialisiert hat, befasst sich in ihrem sehr schön gestalteten  Büchlein  „Sammelnüsschen und Panzerbeeren. Von Apfelbaum bis Zitrusfrucht“ damit, welche Rolle die bei uns bekannten und beliebten Früchte in unserer Vergangenheit und in der Welt der Dichter und Maler, der Märchen und Sagen spielen. Dabei erklärt sie auch ihre verschiedenen Namen und außerdem  auf sehr anschauliche Weise ihre botanischen Besonderheiten. 

Der Pomeranze widmet sie dabei ein eigenes kleines Kapitel.

Sprichwörtliches

"Landpomeranze"

Die Pomeranze in der Fachliteratur

Die Pomeranze ist unter dem Namen "pomarios" die Nummer 74 des Kapitel LXX des Capitulare de Villis von Karl dem Großen.

Die Pomeranze hat im "Lehrbuch der bioloischen Heilmittel" (Bd. 1) von Gerhard Madaus (1938) unter dem Namen "Aurantium" ein eigenes Kapitel.

Der Apotheker Mannfried Pahlow führt in "Das große Buch der Heilpflanzen. Gesund durch die Heilkräfte der Natur" von  2001 die Pomeranze als fremdländische Heilpflanze auf (S. 406)

Citrus limon - Zitrone

Auch: Citrus medica var. limon L.

Mignon

 

Kennst du das Land, wo die Zitronen blühn,

Im dunklen Laub die Gold-Orangen glühn,

Ein sanfter Wind vom blauen Himmel weht,

Die Myrte still und hoch der Lorbeer steht,

Kennst du es wohl?

       Dahin! Dahin

Möcht ich mit dir, o mein Geliebter, ziehn!

 

 

Kennst du das Haus? Auf Säulen ruht sein Dach,

Es glänzt der Saal, es schimmert das Gemach,

Und Marmorbilder stehn und sehn mich an:

Was hat man dir, du armes Kind, getan?

Kennst du es wohl?

       Dahin! Dahin

Möcht ich mit dir, o mein Geliebter, ziehn!

 

 

 

 

Kennst du den Berg und seinen Wolkensteg?

Das Maultier sucht im Nebel seinen Weg,

In Höhlen wohnt der Drachen alte Brut,

Es stürzt der Fels und über ihn die Flut:

Kennst du ihn wohl?

        Dahin! Dahin!

Geht unser Weg! o Vater, laß uns ziehn!

 

                   Johann Wolfgang von Goethe

 


Symbolisches

Marianne Beuchert widmet in ihrem Buch "Symbolik der Pflanzen" der symbolischen  Bedeutung der Zitrone ein eigenes Kapitel (S. 353-355).

Die Zitrone in der Literatur

Im V. Gesang der "Odyssee" von Homer heisst es:

"Vor ihr (der Nymphe Kalypso, IF) brannt auf dem Herd ein großes Feuer, und fernhin

Wallte der liebliche Duft vom brennenden Holze der Zeder

Und des Zitronenbaums." (S. 451)

Die Zitrone in der Fachliteratur

Der Apotheker Mannfried Pahlow stellt in "Das große Buch der Heilpflanzen. Gesund durch die Heilkräfte der Natur" von  2001 den Zitronenbaum als Heilpflanze aus alten Arznei- und Käuterbüchern vor. 

Den Zitronen und Limonen sind im "Ärztebuch der Heilkraft unserer Lebensmittel" von Selene Yeager u.a. (1998) ein eigenes Kapitel gewidmet: 

"Zitronen und Limonen. Saure Kraftpakete. Heilwirkung: Heilen Schnite und Kratzer. Schützen vor Krebs und Herzerkrankungen" (S. 344). Es wird auch empfohlen, die Schalen zu verwenden. Allerdings sollen Zitronen die Lichtemfindlichkeit erhöhen.

Zahlreiche schöne Fotos und Informationen zur Zitrone findet man auf der tschechischen Seite www.BioLib.cz

29.04.2016 - Insel Elba
29.04.2016 - Insel Elba

Citrus reticulata - Mandarine

Die Mandarine in der Fachliteratur

Den Mandarinen ist im "Ärztebuch der Heilkraft unserer Lebensmittel" von Selene Yeager u.a. (1998) ein eigenes Kapitel gewidmet:

"Mandarinen. Schälen Sie sich Ihren Schutz. Heilwirkung: Schützen vor Herzerkrankungen. Mindern das Krebs-Risiko" (S. 222). Hier wird auch zur Verwendung der Schale als Gewürz geraten.

Zahlreiche schöne Fotos und Informationen zur Mandarine findet man auf der tschechischen Seite www.BioLib.cz

15.09.2011 - Kübelpflanze (Ravensburg Blütenweg)
15.09.2011 - Kübelpflanze (Ravensburg Blütenweg)
15.09.2011 - Kübelpflanze (Ravensburg, Blütenweg)
15.09.2011 - Kübelpflanze (Ravensburg, Blütenweg)