Meine "Raritäten"

Mit "Raritäten" meine ich diejenigen Arten, die ich in den ganzen Jahren, in denen ich mindestens einen Seitenblick auf die Flora werfe soweit möglich, nur einmal in der Natur gesehen habe. Das heißt nicht unbedingt, dass dies besonders seltene Arten sind. Das kann zwar auch einmal der Fall sein. Aber viel öfter heißt es wahrscheinlich, dass ich nicht da bin oder hinkomme, wo sie wachsen. Jedenfalls freue ich mich riesig, wenn ich mit einer neuen Art bekannt werde. Aber ich freue mich auch, wenn ich eine schon bekannte Art wieder treffe. Ganz in dem Sinn, wie mein begnadeter Musiklehrer Hermann Feifel gesagt hat: "Varatio delectat, Wiederkehr macht Freude"

Dieses Kapitel ist allerdings noch nicht komplett, sondern wird noch vervollständigt bei Gelegenheit.