Agave spec. - Agave-Arten

Familie:  Agavengewächse - Agavaceae

Agave americana - Amerikanische Agave

Fremdländische Pflanze; stammt aus Amerika

"Unkraut- oder Ruderalpflanze"

Laut "Flora Helvetica" im südlichen Tessin wie im Mittelmeergebiet eingebürgert.

Die Agave in der Fachliteratur

Sebastian Kneipp erwähnt in seinem ersten Werk "Meine Wasserkur" von 1886 die Agave als Heilmittel und empfiehlt, sie im Haus zu halten.

Die Agave hat im "Lehrbuch der biologischen Heilmittel" (Bd. 3) von Gerhard Madaus (1938) ein eigenes Kapitel.

Eine ausführliche Monographie hat die Amerikanische Agave zusammen mit anderen Agave-Arten in der "Enzyklopädie der Psychoaktiven Pflanzen. Botanik, Ethnopharmakologie und Anwendungen" von Christian Rätsch, AT-Verlag 2007

Laut Wolf-Dieter Storl in "Wandernde Pflanzen. Neophyten, die stillen Eroberer. Ethnobotanik, Heilkunde und Anwendungen", AT Verlag 2012, dienen Agaven in Mexiko als Faserpflanzen, werden als unüberwindbare Zäune angepflanzt. Aus einer speziellen Agaven-Art wird Tequila hergestellt.

Eine Beschreibung und schöne Fotos der Amerikanischen Agave findet man auf der italienischen Seite www.actaplantarum.org und auf der tschechischen Seite www.BioLib.cz.

17.01.2016 - La Gomera
17.01.2016 - La Gomera
17.01.2016 - La Gomera
17.01.2016 - La Gomera
22.02.2018 - Uferpromenade bei Los Concajos, La Palma
22.02.2018 - Uferpromenade bei Los Concajos, La Palma
22.02.2018 - Uferpromenade bei Los Concajos, La Palma
22.02.2018 - Uferpromenade bei Los Concajos, La Palma

Agave attenuata - Drachenbaum-Agave, Schwanenhals-Agave

Heimat: Mexiko

18.02.2018 - Umgebung von Las Tricias, La Palma
18.02.2018 - Umgebung von Las Tricias, La Palma